Sonntag, 18. Juni 2017

Rosen

Neben den Hortensien gehören auch die Rosen zu meinen Lieblingspflanzen, auch wenn die Bedingungen im Garten durch die immer größeren schattigen Bereiche schwieriger werden. Die meisten sonnigen Plätze sind deshalb von Rosen belegt.
Außer den alten Rosen und den Wildrosen gefallen mir auch die ungefüllten Sorten sehr gut, wie hier die "Sweet Pretty":
oder hier ein pinkfarbener sehr gesunder Rambler. Jahrelang dachte ich es wäre laut dem Sortenschild beim Kauf :  "Apple Blossom ". Letztes Jahr war dann eine Besucherin im Garten die meinte der Sortenname stimme nicht. Natürlich habe ich  recherchiert.Die Beschilderung war falsch, kommt leider immer wieder vor. Ist auch ärgerlich, aber schmällert ja nicht die Schönheit dieser Rose.
 Es könnte "American Pillar" sein. Kennt jemand diese Sorte?
Ein wirklich riesiger Rambler, mit Tausenden von ungefüllten  Blüten ist "Bobby James ".
Ich hoffe unser alter Kirschbaum trägt die Rosenlast noch eine Weile.

Auf jeden Fall kleiner im Wuchs ist "Alberic Barbier". Die Blütenfarbe ändert sich von zartrosa in weiss beim Aufblühen.
Mittlerweile habe ich einge Ramblerrosen im Garten. Sie kommen mit den halbschattigen Gartenbereiche gut zurecht und bringen doch immer soviele Blüten hervor. So auch
"Crimson Shower":
und die wunderbare "Albertine" :
Den besten Rosenplatz im ganzen Garten haben die englische Rose
"Abraham Darby " und die Portlandrose  "Rose de Resht". Sie wachsen im warmen Innenhof vor einer Hauswand und blühen in jedem Jahr als erste Rosen. Beide duften wunderbar und sind sehr gesund. Was ich leider nicht von allen englischen Rosen bei uns behaupten kann.
Ihre Zahl wird immer kleiner bzw sie schwächeln.
Zum Schluss noch ein ganz treue Sorte: "Heidetraum", vollkommen robust auch bei schwierigeren Lichtverhältnissen. Noch nie Schädlinge wie die Blattrollwespe die leider jedes Jahr bei uns einfällt und auch keinen Sternrusstau etc. Wirklich nur ein einziger Kritikpunkt: sie duftet kaum.
Bei dieser Rose konnte ich sogar bisher 3 Stecklinge bewurzeln.




Kommentare:

  1. Hallo Dagmar,
    ich mag die ungefüllten besonders gern, Sweet Pretty würde mir gefallen.
    Auch einen Rambler hätte ich gern, aber ich weiß nicht, ob der Zierapfel das mögen wird, außerdem würde es den Garten noch mehr verschatten. Aber die Blüten wären immerhin in der Sonne!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rosen hast du. Die Bobby James wächst hier auch und mittlerweile blüht sie reich.
    Die Rollblattwesppe habe ich auch. Manchmal nervt es einfach, sie immer abschneiden zu müssen, was bei Bobby auch gar nicht geht.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  3. ...wunderschöööön, deine Rosen! Hier im Waldgarten muß ich auf Rosen verzichten, da sie ein Leckerbissen für die Rehe sind, die ab und an vorbei schauen.
    Eine schöne Woche & LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Dagmar,
    die Rosenzeit ist wirklich herrlich! Deine Rambler sind toll, ich habe leider nicht so viele Bäume in der entsprechenden Größe. Da ich eine Appleblossom habe, sehe ich auch, dass es die nicht sein kann. Ich glaube aber, dass du mit American Pillar recht haben könntest.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Dagmar, da ich eine American Pillar habe erkenne ich sie genau.

    Glückwunsch zum großen Andrang bei der offenen Gartenpforte.

    AntwortenLöschen