Mittwoch, 10. Mai 2017

Der Garten der Hostafreundin

Vor einigen Tagen hatte ich das Glück den wunderbaren Garten einer Hostaliebhaberin zu besichtigen. Pünktlich zu Beginn des Besuches begann es zu regnen, was aber wahre Gartenbegeisterte nicht ausbremst. Nach der langen Trockenperiode im April ist Regen zur Zeit mehr als willkommen.
Und nun hereinspaziert ins Hostareich:
Ich mag es ja ganz besonders gerne wenn ich einen "fremden" Garten besichtige und es überall etwas zu entdecken gibt. Und das ist hier in diesem Gartenparadies so.
Neben den zahlreichen Hosta auch einige Stauden die ich noch nicht kannte oder bisher nur selten gesehen habe. So macht das "Gucken " von Gärten besonders viel Freude.
Die Hosta sind überall in den Beeten geschickt verteilt und so fällt die Sammelleidenschaft nicht sofort ins Auge. Nur an wenigen Stellen sind viele Hosta nebeneinander gepflanzt.

Späte Tulpen blühten noch in den Beeten ebenso wie einige Wildtulpensorten.
Diese farblich ausgefallenere Pflanzkombi mit der zierlichen Tulpe ( Tulipa buttalini "Bronze Charm" ), der Heuchera und dem Günsel  hat mir besonders gut gefallen. Es muss ja nicht immer knallig bunt sein.
Die Gärtenerin hat ein gutes Gespür  für Blattformen so sind in diesem Hangbeet auch viele unterschiedliche Heucheras und Kaukasusvergißmeinnicht mit ihren hübschen Blätter gepflanzt.
Da sieht das Beet auch noch nach der Blütezeit sehr atraktiv aus.

Diese hübsche, grazile  Tulpe schwebte geradezu über das Beet.

Neben den vielen Hosta in den Beeten gab es natürlich auch Hosta in Kübeln, wie hier eine kleine Gruppe von verschiedenen Sorten.
Ein großes Hangbeet wurde mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Storchenschnäbeln angepflanzt.
Ein gute Idee finde ich, und zur Blütezeit bestimmt eine Augenweide.
Ich mag diesen Garten und die Art wie er bepflanzt sehr. Ich war schon zum zweiten Mal dort zu Besuch und weiß daher, dass er auch im Sommer wirklich sehenswert ist.
Mit einer Tüte voll Ableger fuhr ich glücklich nach Hause.
Vielen Dank nochmal dafür und für die Erlaubnis Bilder aus dem Garten zeigen zu dürfen.





Kommentare:

  1. Ich liiiebe Blicke in fremde Gärten, gerade wenn man auch Neues entdecken kann, Pflanzen, die noch nicht zum eigenen Sortiment gehören. Und auch sonst kann man sich doch einige Gestaltungsideen "stehlen" ;-)
    In dem gezeigten Garten finde ich es gut, dass die Hostas zwischen anderen Pflanzen stehen und so harmonisch eingebettet wurden. Ich hoffe, deine Ableger werden gut angehen!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Ein Garten voller Hostas ist etwas ganz besonderes, da es so viele verschiedene Arten davon gibt. Besonders gut gefallen mir die hellen, da ich selbst ein paar Hostas in einem schattigen Teil meines Gartens angepflanzt habe. Dort machen sich wie kleine Spots im Dunklen.
    Liebe Grüße und viel Freude mit den Ablegern
    Dani

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich traumhaft schöner Garten der mir super gut gefällt. Da ist es dann auch egal ob es regnet oder die Sonne scheint, dieser Garten ist bei jedem Wetter schön!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Da sieht es ja schön aus und ich sehe, dass die Hostas dort viel weiter sind als bei mir. Hier sind vielfach nur die Hörnchen zu sehen. Aber ich gebe die Hoffnung ja nicht auf, dass auch zu uns der Frühling kommt. :) Der Gartenbesuch hat sich sicher sehr gelohnt.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Dagmar,
    Heucheras zu Tulpen muss ich mir mal merken, das sieht wirklich umwerfend aus, auch nach der Tulpenblüte hat es Farbe.
    Der Rest des Gartens ist auch nicht zu verachten. Meine Hostas kommen auch gerade groß raus.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Dagmar, vielen Dank für's Mitnehmen in diesen wundervollen Garten. Die vielen Hostas sind wirklich ein Traum. Überhaupt sieht der ganze Garten großartig aus.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen