Sonntag, 2. Oktober 2016

Höhenpark Killesberg in Stuttgart

Vor einigen Tagen waren wir in Stuttgart und haben bei dieser Gelegenheit auch den Park am Killesberg besucht. Die 50 Hektar große Parkanlage steht unter Denkmalschutz und ist eine der wenigen gut erhaltenen Parkanlagen aus den 30er Jahren in Deutschland. Sie wurde 1939 für eine Reichsgartenschau geplant. Im
Laufe der Jahre wurden mehrere Gartenschauen dort veranstaltet und 1993 zur Internationalen Gartenschau wurde das Gelände restauriert.
Zur Zeit ist dort eine große Dahlienschau mit mehr als 10000 Dahlien in ca 200 Sorten zu sehen.


Alle Dahlien sind gut beschriftet, so wie die "Tricolore".
oder auch die "Break Out", eine pastellfarbene Sorte.
Trotz Nieselregen waren eine ganze Reihe Besucher im Park unterwegs und haben sich die Dahlien angesehen. Der Park bietet aber nicht nur Dahlienbeete sondern zur Zeit auch schön bepflanzte Herbstbeete.
Hat man da nicht sofort Lust den Weg weiterzugehen?

Die Beete sind wirklich abwechselungsreich mit Herbstblühern wie Astern, Sonnenhut, Fetthenne  etc und mit Gräsern bepflanzt.
Natürlich hat der Park auch viele Sitzgelegenheiten.
An einem der Parkeingänge wird man von einem exotisch anmutenden Beet empfangen.
Die Frangipaniblüten sind mir natürlich direkt aufgefallen.
Der Park hat leider auch eine weniger schöne Vergangenheit. Ein Mahnmal erinnert an die Deportation von jüdischen Bürgern Anfang der 40er Jahre. Das Gelände war Sammlungsort für die Transporte in die Konzentrationslager.
Heute hat der Park sicher eine wichtige Funktion als Naherholungsgebiet im Raum Stuttgart. Auch wenn bei unserem Besuch regenbedingt nicht so viel Betrieb war, denke ich, daß der Park bei gutem Wetter viele Stuttgarter anlockt, da auch Tiergehege und Spielplätze für Kinder auf dem Gelände sind. Und natürlich einige Gastronomiebetriebe. Wir haben trotz Regen auch noch den Aussichtsturm bestiegen. Von dort hat man eine gute Aussicht über den Park und Teile von Stuttgart.
Nicht so viele deutsche Städte verfügen über so eine große Parkanlage mitten in der Stadt. Man sieht an der Bepflanzung auch sehr gut, daß die Zukunft der Parkanlagen nicht mehr in Monokulturbeeten wie Rosenbeeten, Tagetesbeeten, etc  liegt sondern, daß mehr Wert auf eine interessante Staudenbepflanzung gelegt wird.
Der Eintritt in den Killesbergpark ist, auch für die Dahlienschau, kostenlos.
Und falls ihr nach dem Parkbesuch noch Zeit habt lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch im Mercedes Benz Museum auch wenn man wie ich nicht ganz so autobegeistert ist. Ganz toll fand ich außerdem die Stadtbibliothek Stuttgart. Ein interessanter, neuer, architektonischer Bau mit einer schönen Aussichtsplattform im obersten Stockwerk. Dort kann man sich die Stadt und auch einige ihrer Großbaustellen  (!!!!) von oben ansehen.



Kommentare:

  1. Diesen tollen Park kannte ich noch gar nicht. Das sind ja traumhafte Herbstbeete. Selbst im Nieselregen sehen sie fantastisch aus.
    Ich komme immer mehr zu der Erkenntnis, dass Stuttgart auch mal lohnt für ein verlängertes Wochenende.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja, beim Anblick dieser Fotos kommt Wehmut auf! Ich hab ja mal ein paar Jahre in Stuttgart gewohnt und ziemlich nah am Killesberg. Wir haben Sonntags öfter einen Spaziergang durch das Gelände gemacht, nur hab ich mich damals überhaupt noch nicht für das Hobby Garten interessiert. Wahrscheinlich hat sich in den vielen Jahren auch sehr viel verändert, das wäre doch direkt ein Grund wieder mal hinzufahren und Erinnerungen aufzufrischen...

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Ja, da würde ich auch gern einmal entlang spazieren und die schönen Blüten und Pflanzen bestaunen. Aber da es zu weit weg ist, habe ich dich gern auf deinen Bildern begleitet. Die Dahlienbeete sind traumhaft. Ich mag Dahlien sehr, leider machen mir die Schnecken immer alle kaputt, deshalb habe ich es fast aufgegeben.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doris,
    was für herrliche Fotos.
    Den Höhenpark kenne ich auch. Ich war aber schon lange nicht mehr da. Ich wusste gar nicht mehr, dass es so schön dort oben ist.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Oh, der Park ist ja wirklich beeindruckend. Ich bin mittlerweile ein großer Dahlienfan und diese Fülle haut mich völlig um! Aber auch die Herbstbeete sehen toll aus und irgendwie total modern in ihrer Gestaltung. Danke fürs Zeigen!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für die wunderschönen Bilder aus der Parkanlage. Dahlien sind wirklich ein Hingucker. Ich muss aber jedes Jahr höllisch aufpassen, dass nicht die Schnecken alles auffressen.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön dieser Park!
    Da muss ich unbedingt auch mal hin. Danke für die tollen Bilder!
    Die Herbstrabatten haben es mir besonders angetan.
    Seufz.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  8. Wie schööön! Ich liebe Dahlen ja, nur nicht bei mir, weil ich keinen Platz habe. Herbstrabatten sind immer besonders inspirierend, finde ich. Wir sind übrigens wieder da.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein Blütenmeer. So viele Dahlien sehen einfach umwerfend schön aus.
    Der ganze Park ist bestimmt eine Reise wert.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  10. Das sind ja wirklich wundervolle Herbstbeete!
    Auch wenn ich den Aufwand, Dahlien im Garten zu haben, nicht auf mich nehmen mag,
    hübsch anzusehen sind sie dennoch!!
    Den Park werde ich mir im Hinterkopf behalten, vielleicht kommt man ja mal in die Gegend.
    Herbstliche Rosengrüße von Christine

    AntwortenLöschen