Donnerstag, 5. Mai 2016

RHS Garden Wisley-1. Teil

Ende Mai letzten Jahres waren wir in Wisley Garden. Der Garten stand schon länger auf meiner Wunschliste und ich wurde auch nicht enttäuscht. Diese Gartenanlage  hat viele unterschiedlich angepflanzte Bereiche ( Alpiner Garten, Wildgarten, Wassergarten, Obstbaumgarten, Rosengarten, Themengärten .......) und man merkt ihr an, daß sie auch für wissenschaftliche Zwecke genutzt wird. Viele der seltenen Pflanzen sind gut beschriftet. Das Areal ist mit 20 Ha natürlich riesig und ein Besuch reicht natürlich nur aus um sich einen Überblick zu verschaffen.
Im Schatten- und Wildgartenbereich blühten gerade die Etagenprimmeln. Sehr schön kombiniert mit Farnen.
Die kleine Brücke mit der Monster-Glyzinie war ein beliebtes Fotomotiv. Im Hintergrund sieht man den Steingarten mit alpiner Bepflanzung.
 In dieser Anlage wachsen auch viel Pflanzen die bei uns in Deutschland nur bedingt frosthart sind. So gab es auch eine kleine Sammlung von verschiedenen Säckelblumen. Ganz toll hier kombiniert mit Islandmohn.

Wisley ist bekannt für seine lange Blumenrabatte. Leider blühten dort zu dieser Zeit noch nicht viele Stauden.
Der sehenswerte rosafarbenen Baum den man im  Hintergrund erkennt ist ein Toona sinensis "Flamingo" ein chinesischer Surenbaum. Mit extra aufgestellten Schildern wurde mehrfach  auf ihn hingewiesen. Ursprünglich stammt er aus Asien. Hier noch mal ein Bild. Leider kommt die leuchtend rosa Farbe auf dem Bild nicht ganz zur Geltung.

Sehr gut hat mir auch diese Hecke gefallen. Abutilon x suntense mixed -ein Malvengewächs mit wunderschönen, zartlilafarbenen Blüten.
Im Country Garden waren schöne Pflanzkombis zu sehen.
Ich hoffe sehr, daß ich Wisley nochmal besuchen kann. Es gibt sooooo viel zu sehen, vorallem auch seltenere Pflanzen. Am Eingang gibt es außerdem noch eine große Gärtnerei mit sehr vielfältigem Angebot.
Mehr Infos zu dieser großen und wirklich sehenswerten Gartenanlage gibt es hier

Kommentare:

  1. Sollte ich jemals noch in meinem Leben nach England kommen, stünde dieser Garten ganz oben auf meiner Wunschliste. Aber ich fürchte es wird ein Wunsch bleiben, vor allem wenn man einen Ehemann hat der sich leider so gar nicht für Gärten interessiert und für England schon gleich zweimal nicht.....

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Dagmar,
    ein fantastischer Garten in meinen Lieblingsfarben.
    Das ist lobenswert, dass alles so gut beschriftet ist. Selbst bei uns im bot. Garten fehlen oft gerade bei den Pflanzen die Schilder, die mich besonders interessieren würden.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. ...das ist wirklich ein sehenswerter Garten. Ich habe auch schon länger den Wunsch, mal die englischen Gärten anzusehen; bis jetzt kenne ich sie nur aus dem Fernsehen. Mal sehen, wann es klappt...
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Mein Gott, das ist ja ein Riesengarten! Da kann man sich ja stundenlang umsehen - und das wahrscheinlich auch zu verschiedenen Jahreszeiten! Die Brücke mit der Wisteria ist natürlich beeindruckend, aber auch der chinesische Surenbaum ist ein Hingucker, den habe ich nie zuvor gesehen. Er ist für unser Klima vermutlich nicht geeignet, oder?
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen