Sonntag, 17. Januar 2016

Kleine Winterimpressionen

Nach tagelangem Schmudelwetter ist nun auch im Moseltal ein bisschen Winter eingekehrt.
Ich war zum ersten Mal in diesem Jahr heute mal mit der Kamera im Garten.



Die Christrose war ein Weihnachtsgeschenk. Ich habe mich gefreut, mal keine Pralinen zum Familienweihnachtskaffee als Mitbringsel bekommen zu haben. Wir "kämpfen " immer noch mit den Restbeständen von Lebkuchen, Pralinen und Co.
Ein großer Teil der Bänke und Stühle stehen im Winter unter Dach, aber einige auch nicht und so sind sie  ein schöner Hingucker im winterlichen Garten.

Die Töpfe oder Behältnisse mit den Hauswurzen stelle ich ganz gerne mal schief auf wenn es so viel regnet.
Dann fangen sie nicht ganz so viel Regen auf und es läuft auch etwas besser ab. Wie hier bei der alte Suppenterrine die natürlich kein Loch im Boden hat.
Müßte ich eine Pflanze des Jahren in meinem Garten küren, so wären es nicht meine heißgeliebten Hortensien oder eine Rose sondern diese einfachen Glockenblumen.
Sie sind auch nicht aus einer nobelen Staudengärtnerei sondern aus einem Supermarktregal. Im Frühjahr gekauft, haben sie zuerst ihren Dienst als Tischdeko für 1-2 Wochen verrichtet, wurden ausgepflanzt und blühen seither fast ohne Pause und sie konnten sogar dem ersten Schnee und Frost trotzen. Und zu guter Letzt wurden sie von der Gärtnerin noch nicht mal als dokumentierungswürdig eingestuft und das kleine Pflanzenetikett landete im Müll. Der zeigen wir es mal dachten sie dann wohl ! Nun mußte ich etwas recherieren und ich denke es ist eine Campanula portenschlagiana. Unschlagbar im letzten Jahr!




Kommentare:

  1. Die rankenden Glockenblumenarten liebe ich auch sehr, sie versamen sich gut und blühen im Herbst oder sogar Winter ein zweites Mal. Ich habe die andere, die Unaussprechliche Campanula poscharskyana (hoffentlich habe ich es richtig geschrieben).
    Deine Sempervivum-Suppenschüssel ist toll.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Wie toll dein amgehauchter Wintergarten ausschauz! Lieben Dank fürs Zeigen. Bei uns schneits derzeit und ich hoffe, die nächsten Tage bleibt uns der Winter noch erhalten.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  3. Mit den Namen der Campanulas steh ich schon seit jeher auf Kriegsfuß, ich kann mir einfach nicht merken wer nur wer ist!
    Hier hat es heute auch leicht geschneit, aber ein Teil davon ist schon wieder weggetaut. Bänke und Stühle räumen wir auch immer weg da sieh aus Holz sind und sonst viel zu schnell verrotten würden. Die nächste Sitzgelegenheit die ich kaufe ist aus Metall. Die bleibt dann aber draußen, auch wenn es viel zu kalt ist um in dieser Jahreszeit drauf sitzen zu können

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Die milden Temperaturen seither kamen den winterscheuen Pflanzen sehr entgegen. Nun sollen die Temperauren mächtig in den Keller fallen, zum Glück mit Schnee....Habe eine feien Woche! Alles Liebe von Susan

    AntwortenLöschen
  5. Glockenblumen habe ich auch einige im Garten und konnte sie nach einem langen, schweren Kampf auch am Ende gegen die Schnecken verteidigen. Die sind bei mir wirklich das größe Problem. Herrliche Winterbilder!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Es müssen nicht immer die teuersten Stauden sein die einem Gärtner die grösste Freude bereitet. Diese Glockenblumen Art gedeihen bei uns auch wunderbar und lassen sich prima teilen und so vermehren.
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Dagmar,
    alles Liebe und Gute noch für 2016, ich hoffe Du hast das neue Jahr gut angefangen!
    Bei uns hat sich am Wochenende eine ähnliche Schneemenge gezeigt wie bei euch, seither nun doch Dauerfrost.
    Deine Gartenfotos sehen wieder wunderschön aus. Die Glockenblume mit dem unaussprechlichen Namen habe ich auch im Garten, ein kleiner Ableger von meiner Rosenfreundin ist nun der Urahn verschiedenster hübscher Glockenblumenposter. Allerdings blüht meine jetzt nicht mehr...
    Winterliche Rosengrüße von Christine

    AntwortenLöschen