Samstag, 21. März 2015

Frühlingshaft !!!!

Nach den letzten warmen Tagen scheint nun der Frühling im Garten richtig Einzug zu halten. Fast jeden Tag gibts was Neues zu entdecken, deshalb mag ich diese Jahreszeit auch so gerne.
Die Lenzrosen blühen ja nun schon seit Wochen und bringen etwas Farbe in den Garten.
Mit meiner Neuerwerbung (Helleborus niger x atrorubens, Bild oben) aus dem Nettetal bin ich ganz glücklich, mir gefällt diese Farbkombi einfach gut. Sie blüht nun schon seit über 1 Monat .
Überhaupt blühen die Lenzrosen in diesem Jahr in unserem Garten besonders üppig.
Direkt über ihrem Beet wurde eine Tamariske durch einen Sturmschaden stark zurückgeschnitten.
Pech für die Tamariske -Glück für die Lenzrosen!
Wie ihr seht habe ich eindeutig eine Schwäche für die rosa und roten Sorten!!!
Das warme Wetter hat auch die kleinen Narzissen "Tete a tete" im Moos-Rasen schnell aufblühen lassen.
Diese Sorte bekommt man ja im Frühling überall zu kaufen und ich pflanze sie nach der Blüte meist direkt in den Garten an Ort und Stelle. Ich finde man sieht dann auch besser wohin sie passen.

Der Seidelbast blüht auch schon versteckt hinter einem Zwetschgenbaum.
Meine einzige Kamelie steht über Winter im Kübel draußen, direkt an der Hauswand und heute morgen habe ich auch die erste offene Blüte entdeckt. Seit ich sie regelmäßig mit Rhododendrondünger im Frühjahr dünge und auch darauf achte das die Erde im Topf auch im Sommer nicht austrocknet blüht sie wieder zuverlässiger.
Auch die Walzenwolfmilch zeigt nun endlich etwas Farbe.
Der ganze Garten ist mittlerweile voller Primel, teils selbst ausgesät und natürlich auch von mir aus den Frühlingsblumenkästen ins  Beet gewanderte Primeln.
Die Traubenhyazinthen, eine meiner Lieblingsfrühjahrblüher, zeigen jetzt schon die ersten blauen Blüten.
Nach der gefühlt endlosen Winterzeit, geht einem doch jetzt  das Herz auf oder?

Freitag, 13. März 2015

Kleine Geschenkverpackung für Blumensamen

Mit einigen Papierresten und einem Schleifenband kann man gut eine nette Verpackung für Blumensamentütchen herstellen. Ich wollte einer Freundin mal keine Pflanzen sondern Samentütchen verschenken, es sollte aber auch nett aussehen. Und so sieht das Ergebnis aus:

Der hellblaue Karton wird groß genug ausgeschnitten. In der Mitte habe ich eine ca 2,5 cm breite Falz gemacht. Dadurch bekommt die Verpackung einen Buchcharakter und die Tütchen haben mehr Platz.
Bei der Deko kann man seiner Phantasie freien Lauf lassen.
Damit die Schleife etwas fixiert wird, wurde sie unter der dunkelblauen Blüte festgeklebt.

Im Innenteil habe ich kleine Fächer aus Papier für die Samentütchen eingeklebt.
Wer noch Lust auf mehr Frühlingsideen hat und in der Nähe von Trier wohnt:
am
Sonntag den 15. März von 11h bis 17h findet der 3. Frühlingsmarkt
im Foyer des Altenheims Zur Buche in Konz Roscheid
(Seif-Wald-Ring-Nähe Freilichtmuseum)statt.
Alle Verkaufsstände bieten nur Handgefertigtes rund um das Thema Frühling und  Ostern  an.
Ein Teil des Erlöses ist für einen guten Zweck.


Sonntag, 8. März 2015

Oirlicher Blumengarten

Während  der Nettetaler Schneeglöckchentage ist auch immer der wunderbare Garten der Familie Waldorf zu besichtigen. Glöckchen wohin das Auge blickt!!!!
Wenn man Nichtgärtnern erzählt man hat einen Schneeglöckchensammlergarten besichtigt, wird man meist sehr ungläubig angesehen! " Die sehen doch alle gleich aus" erhält man dann oft als Antwort.
Ist aber nicht so, das kann man hier in diesem Garten gut sehen.
Verschiedene Glöckchenformen und Farben oder wie bei dieser Sorte, ein gestreifter Effekt sorgen dafür das nicht ein Glöckchen dem anderen gleicht.  Oft erst Liebe auf den zweiten Blick, diesen Streifeneffekt habe ich erst später auf dem Foto entdeckt. Da ich nicht in die Beete treten wollte, habe ich leider keine Sortennamen von den Schnneglöckchen.
Der Garten liegt an einem Hang und ist sehr natürlich mit Steinen und Holz gestaltet. Ich finde das passt auch gut zu diesen kleinen Schneeglöckchenhorsten die überall im Garten blühen. Und mir gefallen diese natürlichen Gärten ja ohnehin besser.
Nahe am Wohnhaus habe ich auch diesen wunderschönen Hamamelisstrauch entdeckt. So schön kann es jetzt auch schon blühen, wenn die richtigen Sträucher gepflanzt werden.

Überall im Garten findet man auch üppige Lenzrosenhorste in vielen verschiedenen Sorten und auch andere Frühlingsblüher wie Märzbecher und Krokusse fehlen nicht.
Im Sommer ist dies sicher ein schöner Sitzplatz im Garten.

Letztes Jahr war ich schon einmal in diesem Garten und wer noch mehr Glöckchenbilder sehen möchte, kann diese hier (klick) anschauen.

Sonntag, 1. März 2015

Neue Pflanzen braucht der Garten

Was ein Glück, daß es jetzt schon die ersten Gartenmessen gibt und wir beide einen freien Samstag hatten.
Denn die Schneeglöckchentage im Nettetal sind für uns schon eine Tagestour. Aber was macht man nicht alles um neue Pflanzen zu kaufen und im Moment ist die Lust auf Blühendes sehr groß.
Wie erwartet war der Andrang gestern morgen sehr groß. Mittags war es schon bedeutend ruhiger.
Und hier meine neuen Schätze:

Diese neue Lenzrosensorte hat es mir direkt angetan (gefühlte 10 Sekunden Bedenkzeit !- und das bei dieser Riesenauswahl)
Helleborus niger x atrorubens
Außerdem wollte ich auch eine eher rosafarbene Sorte und habe mir noch diese gefüllte Lenzrose gekauft.
Helleborus x orientalis  SP Lily (Barbara)
Zur Zeit stehen sie noch direkt an der Tür zum Garten. So habe ich die "Neuen" auch noch besser im Blick.
Werde sie dann in den nächsten Wochen noch einpflanzen.
An den zarten Leberblümchen kam ich auch nicht vorbei. Hier: Hepatica nobilis "Pink Forest"
Außerdem war in diesem Jahr ein schöner Stand mit vielen Farnen dort.
Natürlich bin ich auch hier schwach geworden und haben einen Großblatt Ilexfarn ( Cyrtomium species ) gekauft. Er ist immergrün und wächst wohl sehr gut im Halbschatten. Also optimal für unseren Garten. Außerdem kann man ja nicht immer nur Hostas als Blattschmuckpflanzen kaufen oder?
Außer einigen Wildtulpen ( Bilder später wenn sie blühen ) und 1 tollen weiß-grünen Pfingstrose  habe ich auch noch 1 Schneeglöckchen gekauft. Schließlich heißt die Veranstaltung ja Schneeglöckchentage
Sorte "Straffan"
Leider ist es noch etwas schlapp vom Transport. Ich hatte auch noch andere Sorten im Blick, allesdings fast immer im oberen Preisbereich (30-40 € pro Zwiebelchen). Diese Pflanzen sind dann doch eher für die echten Sammler. Der Andrang vor allem bei der englischen und bei den niederländischen Spezialgärtnereien war jedenfalls sehr groß.