Dienstag, 3. November 2015

Socken übrig ?

Bündchen ausgeleiert, Löcher  oder verfärbt, alles ein guter Grund seinen Socken ein zweites Leben zu gönnen als  Kürbisdeko !!! Und schnell gemacht sind diese Kürbisse auch.




Ich habe in meiner Schublade beigefarbene Baumwollsocken gefunden, aber natürlich geht es mit Socken in allen Größen und sicher sieht es auch schön urig aus, wenn man dicke Männerwollsocken benutzt.
Und das braucht ihr dazu:

Zuerst habe ich das obere Sockenteil abgeschnitten und auf Links gedreht. Dann mit einer Kordel abgebunden. Alles wird dann wieder auf die rechte Seite gedreht und kann so mit Füllwatte oder anderem Material gefüllt werden. In der Bilderfolge sind die Arbeitsschritte von rechts nach links abgebildet zu sehen.
Wenn alles gut gefüllt ist, wird die Öffnung mit einigen Stichen vernäht. Ein kleines Loch für den Stiel aus einem Ast freilassen. Ich habe  dann ca. 3 Mal mit der Nadel zum Kürbisboden und wieder zurück zum Stielbereich genäht um dem Kürbis eine typischere, flachere Form zu geben. Nach dem gleichen Prinzip könnte man natürlich auch kleine Äpfel herstellen, dann wäre dieser Arbeitsschritt nicht nötig.
Aus einem kleinen Draht habe ich dann noch die Ranke geformt, das geht am besten, wenn man den Draht über einen Bleistift zur Spirale biegt. Nun nur noch Zweig und Drahtranke in die Öffnung stecken.
In Form und Farbe passen sie perfekt zu meinen gehäkelten Kürbissen, die ich schon vor einigen Jahren aus Baumwollgarn gehäckelt habe. Wie ihr seht mag ich lieber die beige-braune Herbstdeko. Draußen ist es ja jetzt farbig genug.

Die gehäkelten Kürbisse haben übrigens bei meiner Familie zu lustigen Kommentaren geführt. "Kunstbanausen" sag ich da nur !
Aber mir gefallen sie !!!!!
Unsere Küchenfensterbank ist dann eher natürlich dekoriert worden. Ich mag diese Betonäpfel sehr gerne, sie sind aus einem Floristikgeschäft.



Kommentare:

  1. Das ist eine schöne Idee zur Sockenverwertung - ich würde sie dann noch ein wenig abbinden wie die gehäkelten Kürbisse. Da werde ich mal nachsehen ob ich passende Farben finde. Einzelne schwarze Socken hätte ich genug :-)

    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. so süss.... Mal schauen ob ich ein paar hübsche Socken finden kann. Immer schön wenn Dingen ein zweites Leben geschenkt werden kann.
    LG Mara- Tiziana

    AntwortenLöschen
  3. Hm, ich hab leider nur ganz bunte Socken und das sähe dann schon ein wenig seltsam aus......... Hab mir jetzt im Herbst einen gefilzten Kürbis gekauft, der sieht auch ganz nett aus!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja witzig. Ich habe heute morgen erst einen Film auf Facebook gesehen, da hat man aus alten weißen Socken Schneemänner gebastelt. Kürbis isssss natürlich auch nicht schlecht... allerdings haben wir überhaupt gar kein einziges Paar weiße Socken mehr im Haushalt.
    Begeistert bin ich auch von den Betonäpfeln, aaaaaaaaaaaaaaaah die sind ja wunderschön!!!!
    VLG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Dagmar,
    das ist eine gute Idee! Solche betagten Socken habe ich auch noch rumliegen, und da der obere Teil verwendet wird, kann man etwaige Löcher an den Zehen einfach abschneiden.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine tolle Idee - aus Socken Kürbisse herstellen. Genial! Mir gefallen sie sehr gut!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. In meinen Schubladen finden sich bestimmt noch Einzelsocken, das werde ich mal versuchen. Deine idee ist klasse! Und die Betonapfeldeko in deiner Küchenfensterbank finde ich auch sehr schön!
    LG kathinka

    AntwortenLöschen