Samstag, 3. Oktober 2015

Oktoberblüten

Langsam wird es ruhiger im Garten. Während in den Beeten in unserem eher schattigen Garten nicht mehr viel Farbe zu finden ist, geht es im Innenhof noch sehr bunt zu.
Einige meiner Fuchsien blühen erst jetzt so richtig . Bin mir nicht mehr sicher ob sie alle im Frühjahr genug gedüngt wurden, könnte daran liegen.
Sind sie nicht schön. Hätte ich mehr Platz zum Überwintern und mehr Lust und Zeit im Hochsommer noch länger zu gießen, würden noch mehr Fuchsien bei mir wachsen. Aber ich habe mir ja nach diesem heißen Sommer vorgenommen die Kübelpflanzen zu reduzieren.
Auch eine tolle intensive purpurfarbene Blüte hat das "Pelargonium sidoides" und ich finde außerdem noch eine schöne Blattfärbung.
Im Innenhof stehen auch einige meiner Dahlientöpfe, da es hier eher sonnig ist.
Diese Schöne ist "Omega". Im Aufblühen ist sie orange-gelb und dann wird sie pink-lachsfarbenen. Eine einzige Blüte reicht schon aus für eine kleine Blumenvase auszufüllen.
 Auch versehentlich abgebrochene Blüten finden eine Verwendung. Ich kann einfach keine schönen Blüten auf den Kompost werfen und so landen Blüten jeglicher Pflanzen oft noch in den diversen Dekogefäßen im Garten.

Die Sorte "Neva Lotus Sunset I " ist ebenfalls sehr blühfreudig.
Von dieser Sorte kenne ich leider keinen Namen, denn sie ist mit einer anderen Sorte eingewandert, so habe ich nun in einem Kübel 2 verschiedene dunkelrote Dahlien. Auch schön!
Manche Blüten wirken so ganz unscheinbar aus der Ferne, aber aus der Nähe erkennt man dann wunderschöne Blütendetails, so wie bei der Fetthenne. Leider hat sie in meinem Garten keine optimalen Bedingungen, aber sie hält tapfer durch.
Da einige meiner Hortensien nochmal einzelne Blüten nachschieben kommt es dann zu solchen Bildern. Neben einer herbstfarbenen Blüte eine frische weiße Blüte.
Zum Geburtstag vor einigen Wochen habe ich auch nochmal 2 neue Hortensien geschenkt bekommen.
Sie sind noch im Innenhof geparkt bis ich einen Platz gefunden habe. Überhaupt ist unser Innenhof ein guter Parkplatz für Pflanzen. Fast alles landet zuerst mal dort, bis der endgültige Platz gefunden ist. Herr Gartenverbandelt beschwert sich dann hin und wieder weil mal wieder Pflanzen im Weg stehen und er mit dem Fahrrad nicht gut vorbeifahren kann. Aber er ist ja "Kummer" gewohnt, wie wir hier sagen.

Im Frühjahr habe ich nochmal versucht eine Aster anzupflanzen. Unser Garten ist einfach nicht sonnig genug, meist verschwinden sie nach 2-3 Jahren wieder. Mal sehen ob diese durchhält.

Kommentare:

  1. Im Sommer und besonders in diesem Jahr wünsche ich mir immer einen schattigeren Garten, doch im Frühjahr und Herbst bin ich dann froh dass wir doch relativ viel Sonne abbekommen. Nur im Winter liegt der Garten total im Schatten vom Nachbarhaus, das merke ich dann auch immer am vermoosten Rasen.
    Wenn dir Fuchsien so gut gefallen, dann leg dir doch mal ein paar winterharte Sorten zu. Ihr habt doch auch Weinbauklima, das müsste dann doch klappen. Ich verpasse immer den Moment selber welche zu setzen und im Herbst ist es dann einfach zu spät.

    LG Lis

    P.S.

    Ich hab die Hortensie dieses Jahr sonniger gesetzt, aber für einen Blütenansatz war das wohl etwas zu spät

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dagmar,
    das kenne ich auch! Immer nehme ich mir vor, bei den Kübelpflanzen abzuspecken unddann werden es doch wieder mehr.
    Und ich lese, du hast dasselbe Asternproblem wie ich - bei mir halten sie auch höchstens zwei Blühperioden durch.
    Vielleicht sollten wir mal Wald-Astern probieren?
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Das sind schöne Bilder vom herbstlichen Garten. Ich mag Fuchsien auch gerne. Es ist wert, sie über den Winter zu bringen. Mein Favorit bei Deinen Blüten ist die Pelargonie Sidoides, deren zarte Blüten mir gefallen. Aber natürlich sind auch die anderen Blüten toll.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Meine Dahlien wollten heuer nicht so recht. Die Blüte ist sehr mager ausgefallen. Ich führe es auf die Hitze im Sommer zurück. Deine Bilder sind jedenfalls alle sehr schön.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Soooooo schön bei Euch....
    Die dahlie ist ja ein Wahnsinn!!!!!
    Es tut wirklich gut, mal so schöne bunte Farben und Blühköpfchenzu sehen. ^^
    Toll, danke
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön bei euch, mein Blick ist vor allem auf den Bewuchs mit dem Wilden Wein gerichtet, ist das ein Teil von eurem Haus? Das sieht so schön und natürlich aus, der ganze Bereich, Innenhof, mit den vielen Töpfen.
    Ganz viele Sonntagsgartengrüße
    Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Hallo Doris,
      ohje da habe ich wohl versehentlich meinen Kommentar wieder gelöscht. Was du im Hintergrund siehst ist unser Gartenschuppen, der fast komplett mit wildem Wein bewachsen ist. Aber wir haben auch wilden Wein am Haus. Wir mögen das sehr gerne.
      Liebe Grüße
      Dagmar

      Löschen
  7. Wie konnte es nur passiere, daß ich erst jetzt auf dein großartiges Blog aufmerksam werde! Ich habe jetzt zunächst alle Posts bis zum Jahresanfang gelesen. Sehr interessant und gute Fotos! Dein Garten ist traumhaft schön.
    Viele Grüße
    Kathinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathinka,
      freue mich wenn dir der Blog gefällt. Es gibt einem doch die Motivation auch weiter zu schreiben.
      Liebe Grüße
      Dagmar

      Löschen
  8. Hallo Dagmar,
    die Fuchsie sieht fantastisch aus. Solch außergewöhnliche Farbkombis findet man wirklich nur bei den Fuchsien. Da könnte man glatt in Sammelleidenschaft verfallen.
    Leider fehlt mir ein geeigneter Überwinterungsplatz und ich habe daher nur noch frostfeste Pflanzen in den Töpfen.
    Dein Innenhof gefällt mir super gut, alles sieht so ungezwungen aus und hat einen wundervollen natürlichen Charme.
    Herbstliche Rosengrüße von Christine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Dagmar, Ideen für die Einfahrt hätte ich schon, aber davor muss zuerst einmal alles fertig werden. Die Umsetzung erfolgt dann nächstes Jahr :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Wenn man nicht wüsste, dass es Herbst ist, könnte man fast meinen, bei dir sei der Sommer noch etwas im Gang :-)
    Wunderschön deine Herbstblüher.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen