Sonntag, 25. Oktober 2015

Herbststimmung

Bunt sieht es jetzt überall aus. Ich meine fast, einige Sträucher treibens noch bunter als sonst.
Unser Schlitzahorn ist jedenfalls rot, richtig knallig rot, in diesem Jahr. Er leuchtet schon von weitem wie eine Fackel. Der heiße Sommer scheint ihm gut gefallen zu haben.


Viele Hortensien zeigen sich jetzt noch in der schönsten Herbstfärbung. Mal bei den Blüten und auch mal bei den Blättern, wie bei dieser Rispenhortensie der Sorte " Farbsymphonie" im Bild links neben der schon gelben Hosta.
Die Herbstanemonen haben noch letzte Blüten und bringen noch frische Farbe in den Garten.
Im letzten Jahr habe ich meine Silberkerze umgesetzt. Irgendwie bin ich ja laufend irgendeine Pflanze am umsetzten. Aber diesmal scheint der Platz besser zu sein. Zum ersten Mal hat sie geblüht. Und wußtet ihr das die Blüten auch sehr gut duften?
Ein tolles Gehölz mit einer schönen Herbstfärbung ist die Felsenbirne. Ich weiß gar nicht warum man diesen Strauch nicht in mehr Gärten findet. Er bietet über das ganze Jahr hinweg ein schönes Bild und ist absolut pflegeleicht, außerdem wuchert er nicht und muss kaum geschnitten werden.
Meine Heidelbeere im Kübel ist jetzt auch knallig rot gefärbt.
Inmitten der bunten Blätter gibts noch einige weiße Inseln. Das Septemberkraut , eine Myrtenaster,
und einen Wasserdost den ich erst letztes Jahr gepflanzt habe.
Und im Innenhof auf unserem Tisch habe ich endlich mal die Sommerpflanzen gegen Erika und Heuchera ausgetauscht.

Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder!
    Ich habe auch den Eindruck als wäre die Blätterfärbung dieses Jahr besonders schön - aber vielleicht denkt man das ja jedes Jahr ;)
    Liebe Grüße,. Monika

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube es ist wirklich so, dass die Herbstfarben in diesem Jahr besonders schön sind. In den letzten Jahren habe ich ganz oft festgestellt, dass mir das richtige Bunt fehlte. Die Blätter wurden einfach nur braun. Aber in diesem Jahr ist die Färbung sehr intensiv. Du hast noch sehr schöne Pflanzen in deinem Garten, bei mir ist kaum noch was zu sehen, da der Winter hier ja schon ein erstes Gastspiel gegeben hatte.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Fotos sind das!
    Bei uns ist die Natur leider schon etwas fortgeschrittener :-(... die Felsenbirne hat längst ihre Blätter verloren.
    Schön, das es auch scheinbar doch noch die Sonne gibt. Ich hatte schon drei Wochen kein Vergnügen mehr ihr zu begegnen.
    VG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Irgendwie habe ich auch das Gefühl dass dieses Jahr alles bunter ist als sonst. Vielleicht irre ich mich aber auch, denn wenn ich die Fotos der vergangenen Jahre so anschaue, da sah es eigentlich ähnlich aus. Egal, freuen wir uns an der schönen Laubfärbung, viel zu schnell wir nämlich alles bald am Boden liegen

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Genau, wir setzen doch ganzjährig ständig was um. Dieses Bild mit dem Weg - einfach genial!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Doch, wir haben auch eine Felsenbirne und zwar als Hochstamm. Er macht uns viel Freude. Unser Zierahorn am Teich ist ebenfalls kritzerot - unglaublich. Wenn ich den momentan fotografiere und im Blog zeige, meint bestimmt jeder, die Farbe sei mit Photoshop bearbeitet. Ist sie aber nicht.
    Lieben Gruß
    Elke
    ___________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  7. Der Ahorn ist wirklich grandios.
    Meine Herbstanemonen blühen nie länger als August. Es muss also eine andere Sorte sein als deine, obwohl die Blüten genauso aussehen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen