Mittwoch, 17. Juni 2015

Chelsea Flower Show 2015 - 2. Teil

Weiter gehts mit dem 2. Teil der Blumenschau in Chelsea.  Nochmal Fotos von den Showgärten und wieder ganz unterschiedliche Gartenstile.

Sentebale-Hope in Vulnerability Garten
 Dieser Garten soll mit seinen fröhlichen Farben und der Pflanzenauswahl an Südafrika erinnern.
Sehr gelungen finde ich und wäre auch gut im eigenen Garten umsetzbar. Owohl ich kein Orange-Fan bin, gefällt mir die Farbkombi sehr gut mit dem Blau und Gelb.

The M&G Garden 2015- The Retreat

Direkt vor dem hübschen Holzpavillion ist noch ein Natur-Swimmingpool, leider aus dieser Perspektive schlecht zu erkennen. Die Bepflanzung ist hier nur in ruhigen Tönen, Blau und Violett, gehalten. Auch hier wieder Beetgestaltung in Perfektion.

The Living Legacy Garden by Darwin Property Management Investment

Hier wird der Blick mal nicht zu einem Pavillion sondern zu einem schönen Eingangstor geleitet. Geht es hier vielleicht zu einem Schloss?  Im Gartenbereich  werden die Beete durch die niedrigen Hecken strukturiert. In den Beeten viele Gräser und Pflanzen mit wildhaftem Charakter.

The Viking Ocean Cruises Show Garden
Ganz anders und viel kühler, im Skandinavischen Stil, gestaltet ist dieser Garten. Die Bepflanzung in kühlem Blau-Weiß, aber auch eher natürlich mit viel Wiesenkerbel (ich hoffe ich habe richtig geguckt).  Die Materialwahl erinnert auf jeden Fall an Meer und Schiffe.



Kommentare:

  1. Das sind ja traumhafte Bilder! Auch die Staudenbeete vom letzten Post sind der Hammer! So wünscht man sich einen Garten :)
    Lieben Gruß,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Dagmar,
    diese wiesenartigen Bepflanzungen gefallen mir am besten. Und wenn dann noch schlanke Birken zu sehen sind - perfekt! Danke für's Mitnehmen!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, mein Favorit von der Chelsea Flower Show ist das ruhige Beet in Blau und Violett. Das trifft zu 100% meinen Geschmack. Wenn es dort nicht mehr benötigt wird, bitte an mich senden, aber mit dem entsprechenden Regen, denn sonst vertrocknet es bald wie vieles in meinem 'regenlosen' Garten. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Dagmar,
    ich bin immer wieder von Neuem erstaunt und begeistert, wie unterschiedlich Gärten sein können und wie sie alle ihren ganz eigenen Charme und ihre Schönheit in sich tragen. - Vermutlich, weil sie das sind, was ich stimmig nennen würde - kleine, für sich stehende Oasen hinter Mauern, Hecken, Gartenzäunen. Wenn ich wählen müsste, fiele es mir schwer.
    Danke für deinen reizenden Besuch und deine lieben Worte. Hab' mich sehr darüber gefreut.
    Eine wundervolle Zeit wünsche ich dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Wenn ich diese Fotos so so anschaue, dann gefällt mir mein eigener Garten gar nicht mehr! Ich könnte mich aber auch nicht für einen der gezeigten Gärten entscheiden, ich glaub ich lass ihn so wie er ist :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  6. Toll! Ich bin immer wieder fasziniert, wie unterschiedlich gestaltet werden können. Mir gefällt der erste eigentlich am Besten.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen