Samstag, 21. März 2015

Frühlingshaft !!!!

Nach den letzten warmen Tagen scheint nun der Frühling im Garten richtig Einzug zu halten. Fast jeden Tag gibts was Neues zu entdecken, deshalb mag ich diese Jahreszeit auch so gerne.
Die Lenzrosen blühen ja nun schon seit Wochen und bringen etwas Farbe in den Garten.
Mit meiner Neuerwerbung (Helleborus niger x atrorubens, Bild oben) aus dem Nettetal bin ich ganz glücklich, mir gefällt diese Farbkombi einfach gut. Sie blüht nun schon seit über 1 Monat .
Überhaupt blühen die Lenzrosen in diesem Jahr in unserem Garten besonders üppig.
Direkt über ihrem Beet wurde eine Tamariske durch einen Sturmschaden stark zurückgeschnitten.
Pech für die Tamariske -Glück für die Lenzrosen!
Wie ihr seht habe ich eindeutig eine Schwäche für die rosa und roten Sorten!!!
Das warme Wetter hat auch die kleinen Narzissen "Tete a tete" im Moos-Rasen schnell aufblühen lassen.
Diese Sorte bekommt man ja im Frühling überall zu kaufen und ich pflanze sie nach der Blüte meist direkt in den Garten an Ort und Stelle. Ich finde man sieht dann auch besser wohin sie passen.

Der Seidelbast blüht auch schon versteckt hinter einem Zwetschgenbaum.
Meine einzige Kamelie steht über Winter im Kübel draußen, direkt an der Hauswand und heute morgen habe ich auch die erste offene Blüte entdeckt. Seit ich sie regelmäßig mit Rhododendrondünger im Frühjahr dünge und auch darauf achte das die Erde im Topf auch im Sommer nicht austrocknet blüht sie wieder zuverlässiger.
Auch die Walzenwolfmilch zeigt nun endlich etwas Farbe.
Der ganze Garten ist mittlerweile voller Primel, teils selbst ausgesät und natürlich auch von mir aus den Frühlingsblumenkästen ins  Beet gewanderte Primeln.
Die Traubenhyazinthen, eine meiner Lieblingsfrühjahrblüher, zeigen jetzt schon die ersten blauen Blüten.
Nach der gefühlt endlosen Winterzeit, geht einem doch jetzt  das Herz auf oder?

Kommentare:

  1. Bei euch scheint tatsächlich schon alles weiter zu sein, denn die Traubenhyazinthen und auch die kleinen Narzissen blühen bei uns noch nicht. Und eine Kamelie könnte ich hier schon gleich gar nicht im Freien überwintern, die würde das nicht überleben. Aber ansonsten wird der Garten zusehends bunter, da geht einem wirklich das Herz auf!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. "Nach der gefühlt endlosen Winterzeit, geht einem doch jetzt das Herz auf oder?" - Absolut, deshalb finde ich es auch schade, dass es heute wieder grau und sehr kühl geworden ist. Deine Lenzrosen gefallen mir gut. Ich bin auch ein absoluter Lenzrosen-Fan und habe bereits viele Sorten, die sich auch fleißig per Samenflug vermehren. Die meisten wachsen im schmalen Vorgarten, den ich aus dem Küchenfenster im Blick habe. Da freue ich mich bereits im Winter über die ersten Christrosen und dann kommt immer mehr dazu.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Dagmar,
    um deine Lenzrosen und Primeln beneide dich dich sehr. Meine Lenzrosen sind noch Babies und werden erst in Jahren blühen. Ich mag die rosafarbenen Sorten auch sehr gern. Einige ausrangierte Tete-a-tete-Narzissen habe ich letztes Jahr in das Null-Euro-Beet gesetzt und sie blühen jetzt wunderschön.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Wow - da lese ich und denke: Ich frag sie mal nach Ablegern und da ist das Teil ganz neu! Sehr hübsch. Ich habe auch welche geordert, meine Freundin darf entscheiden.
    Ich hab dir bei mir nochmal geantwortet.

    Al

    AntwortenLöschen
  5. Herrlich!! Deine Lenzrosen sind ein Traum!!! Heute war es nochmal sonnig und warm! Ab Mittag hat es sich eingetrübt und es wurde richtig frisch!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  6. Herrlich!! Deine Lenzrosen sind ein Traum!!! Heute war es nochmal sonnig und warm! Ab Mittag hat es sich eingetrübt und es wurde richtig frisch!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  7. Ja, das Herz macht immer einen riesen Hopser, wenn ich den Garten betrete! Bei dir blüht es so herrlich! Alle Farben sind vertreten , so was darf bei mir nur der Frühling! Hab weiterhin viel Freude im Blütenmeer! Alles Liebe von Susan

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Dagmar,
    ein Beitrag der mir das Herz tatsächlich öffnet! Meine absoluten Lieblingsfarben hast du da im Garten. Lila, violett einfach ein Traum. Die Idee die Narzissen noch blühend zu pflanzen ist hervorragend ich steck immer die verblühten aus dem Haus in den Boden ... aber so sieht man wo man was pflanzt ... genial!

    Herzliche Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja wirklich schon ein wunderbarer Frühlingsgarten. Meiner ist noch ein wenig trostlos, aber immerhin blüht mittlerweile die Christrose, die lange Zeit unter einem dicken Haufen Schnee verschwunden war. Sehr schöne Bilder!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Oh, was eine Fülle!!! Dein Garten ist schon viel weiter als meiner - uiii, wie schön. Danke für den freudvollen Morgenspaziergang und ein wundervolles Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen