Sonntag, 11. Januar 2015

Es regt sich schon was

in unserem  Januargarten. An einigen Stellen im Garten blitzen schon grüne Spitzen aus der Erde und
die Christrosenblüte fängt an. Die meisten Christrosen und Lenzrosen habe ich so gepflanzt, daß man sie vom Wohnzimmerfenster auch sieht, da man ja zu dieser Zeit doch nicht so oft im Garten ist.


Die wilde Verwandte, die stinkende Nieswurz, blüht auch gerade. Diese Staude ist auch im Winter sehr attraktiv und außerdem sehr genügsam und anspruchslos.

Hier mal ein frischer Austrieb, der schon jetzt wieder grün in den Garten bringt.
Vielleicht mag ich diese Pflanzen so gerne weil sie gerade jetzt in einer Zeit blühen, wo es sonst nicht viel Blühendes im Garten gibt und die zarten weißen  Blüten gerade jetzt auch gut in den Garten passen.
Meist kaufe ich einen Topf im Januar, der dann zuerst vor der Haustür stehen darf, bevor er im Garten landet. Ist der Topf groß und vor allem tief genug halten sich die Christrosen eine Weile im Topf.
Unter dem Kamelienlaub sieht man auch schon die rosafarbenen Knospen sitzten. Jetzt nur nicht mehr den Kübel verstellen, daß mag sie nicht. Seit Jahren steht sie geschützt im Gartenhofbereich direkt an der Hauswand. Im Frühjahr bekommt sie eine Portion Rhododendondünger.
Natürlich sind wir hier an der Mosel mit einem mildem Winterklima gesegnet, sodaß die Kamelien gut draußen überwintern können.
Schneeglöckchen und Krokusse recken  auch schon die ersten Spitzen aus dem Boden.
Bei den Schneeglöckchen sind sogar die Blüten schon zu erkennen.

Diese Kissenprimel blüht schon seit Tagen mit allerdings leicht ramponierten Blüten.


Bei der mandelblättrigen Wolfsmilch zeigt sich auch schon ein kleiner Blütenansatz und die violetten Glockenblumen blühen schon seit Wochen. Ihnen konnte auch der Frost nicht schaden.

 Leider regt sich nicht nur Gutes. Im letzten Jahr hatte ich schon den Verdacht, daß es jetzt auch meinem Buchs erwischt hat. Seit einigen Wochen sind nun einige meiner Buchssträucher ziemlich angeschlagen. Ich denke es ist der Buchsbaumpilz. 
Eigentlich war mein Plan neben dem Gartenhäuschen einige Buchse zu pflanzen und in Wolkenform zu schneiden sobald sie groß genug sind. Tja, soweit der Plan und so siehts dort nun aus:
Hübsch hässlich würde ich sagen.
Naja wenigsten habe ich nun Zeit genug bis zum Frühling um  mir zu überlegen was dort ins Beet soll.
Buchs auf jeden Fall nicht mehr. Diese Beet hat nur morgens etwas Sonne und steht dann den ganzen Nachmittag im Schatten. In der Nachbarschaft sind schon Rhododendron und Hortensien.

Kommentare:

  1. echt jetzt, schneeglöckchen und krokusse
    muss ich morgen nachschauen, na gut aber wann, wenn ich zu Hause bin ist schon dunkel
    hätte ich heute nachschauen können
    aber jetzt weiß ich bescheid:)
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Die ersten Spitzen von Krokus und Schneeglöckchen habe ich auch schon entdeckt. Aber so weit wie deine sind sie noch nicht.
    Deine Kamelien machen mich richtig neidisch. Die haben hier keine Chance.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir blühen auch schon die ersten Schneeglöckchen, doch mit Kamelien kann ich leider nicht dienen. Obwohl wir eigentlich auch in einer Weinanbaugegend liegen, ist es denen hier definitiv zu kalt.
    Bis jetzt sind meine Buchse noch vom Pilz verschont geblieben, aber auf dem Friedhof wütet er schon auf allen Gräbern. Da ist es mir aber egal, denn das muss ich mir ja nicht jeden Tag anschauen, ich darf nur nicht vergessen die Schneidewerkzeuge zu desinfizieren.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Es regt sich tatsächlich schon Einiges im Garten! Es war ja auch bisher nur kurz kalt! Auch meine Christrose steht in voller Blüte! Kaum zu glauben, es war ein Billigteil vom Discounter!!!
    Die Sache mit dem Buchspilz ist wirklich schrecklich - kann ja auch ein Lied davon singen! Ich habe die Buchseinfassungen durch Ilex crenate 'Stokes' ersetzt und bin damit bisher sehr zufrieden! Für Kugeln eignet sich Ilex crenate 'Dark Green' ganz gut!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. So schön... Die Schlüsselblumen sind bei mir gar bnicht richtig verblüht, ich sehe ständig die gleben Blütenkopfchen hervorlugen, auch ramponiert aber sie haben die Blüten nicht geschmissen. Schon verrückt. Muss ich mal gucken gehen ob bei mri auch viel. schon winzige Krokuse & Co aus der Erde gucken, so genau hab ich noch gar nicht nachgesehen.
    Oje, ein Prech mit dem Buchs. Bei uns gabs in der ganzen Siedlung bzw, im ganzen Ort Probleme mit dem Buchszünsling oder irgendwie so, jedenfalls hat er sogut wie alle befallen udn fast alle gingen ein. Ich mag Buchs nicht so sehr, irgendwie ist er doch recht anfällig, Schade um deine Stäruchlein. *seufz*
    Danke für diesen Hauch von Frühling den Du mit Deinen Bildern in meinen Kopf gezaubert hast! :-)
    GLG, MammaMia

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich schön, wunderbare Bilder! Habe eine Christrose zu Weihnachten geschenkt bekommen, die werde ich jetzt nach dieser tollen Anregung gut eingraben und hoffen, dass es bei mir dann auch bald so hübsch aussieht.
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  7. So weit wie bei dir sind meine Schneeglöckchen noch nicht, aber sie sind auch deutlich zu sehen.
    Auch ein vorwitziger Krokus hat sich schon sehr weit aus dem Rasen vorgewagt.
    Das ist ist wirklich ein Mist mit dem Buchsbaumpilz. Bei dem milden, nassen Winter sehe ich so langsam keine Hoffnung mehr für meine Hecken.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Es ist doch so süß , wie langsam alles aus dem Boden sprießt. Ich gucke auch ab und zu, was sich tut im Gartenreich! Meine Tulpen wagen sich schon 7cm raus. Der Clematis treibt ebenso fleißig aus, ich habe Angst, dass es nochmal mächtig kalt wird....Mein Buchs schaut ähnlich aus. Von einem 20 Jahre altem Strauch hatte ich zusätzlich kleine Stecklinge gemacht, die strotzen vor Gesundheit. Einen Meter weiter kümmern die gekauften Pflanzen vor sich hin....Also werde ich weiterhin eigene Pflanzen ziehen und den Rest....weg damit! Alles Liebe von Susan

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Dagmar,
    meine Christrose blüht auch (allerdings wie immer sehr mager und bereits von Schnecken? angefressen) , aber ich war heute ganz überrascht, dass bereits eine meiner Lenzrosen rote Knospen hat. Krokusse und Wildtulpen schauen auch schon ein gutes Stück heraus.
    Lässt Du die Topfkamelie den ganzen Winter über draußen? Was machst Du, wenn es doch noch mal richtig kalt wird? Meine habe ich vor kurzem bei den Minusgraden reingeholt, jetzt aber wieder rausgestellt. Ihre Knospen sind noch lange nicht soweit wie bei Deiner! Warum mag sie es jetzt nicht mehr umgestellt zu werden? Ich werde meine je nach Wetterlage wohl noch des Öfteren umstellen müssen...
    Ach ja, der Buchs...ich hab das Elend heute Mittag auch noch mal begutachtet, hier sieht es stellenweise auch schlimm aus. Wirklich schade!
    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Dagmar, wirklich schade um den schönen Buchs! Um Deine schönen Christrosen beneide ich Dich sehr. Ich habe auch welche im Garten, aber diese wollen einfach nicht blühen. Von den Schneeglöckchen und Krokussen ist auch noch nichts zu sehen, obwohl ich letztere an eine halbwegs sonnige Stelle gepflanzt habe und der Boden nicht gefroren ist.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen