Sonntag, 30. März 2014

Frühling in Paris

Schon vor Wochen hatten wir einen Kurztrip nach Paris geplant. Ich hätte aber nicht gedacht, daß wir so ein tolles Frühlingswetter mit sommerlichen Temperaturen hätten. Ideal auch für den Besuch von Parks.


Schon der Aufstieg zu
Sacre` Coeur -frühlingshaft!












Paris besitzt natürlich  wunderschöne Parks und Grünanlagen.
Einer der bekanntesten ist sicher der
Jardin du Luxembourg. Mitten im Zentrum gelegen und für viele Pariser ein Erholungsort.
Vor dem Palais du Luxembourg blüht es  auch hier schon üppig.
Alle Beete in fröhlichem gelb-orange und rot. In vielen Beeten sah man neben Primeln, Tulpen und Narzissen die majestätischen Kaiserkronen und auch den wunderbar duftenden Goldlack.
 

Während rund um das Palais alles sehr formal angelegt wurde gibt es im Park auch einen natürlicher gestalteten Bereich. Hier fanden wir diese hübsche weiße  Narzissenwiese.
Einige Sträucher waren auch schon am blühen, vor allem in weiß.
Zum Teil sind ganze Bereiche auch in anderen Grünanlagen mit diesem süß duftenden Strauch eingefasst worden, es könnten Bitterorangen sein, bin mir aber nicht sicher.









Auch die Blumenhändler haben sich auf den Frühling eingestellt. Dieser Stand hier war einfach ein buntes Blumenmeer.






Überall in der Stadt gibt es kleine
Squares, wie hier in Saint- Germain des Pre´s.

Kleine Erholungsinseln für Pariser und natürlich auch für  müde Touristen.
Manche Squares wie hier in Montmatre liegen regelrecht eingequetscht zwischen den Häusern.



Natürlich waren wir nicht nur in Parks.
Auch Notre Dame war ein  Ziel noch  kurz vor der Rückfahrt.

 Infos und eine Übersicht über Parks und Squares in Paris bekommt man hier (klick)

Samstag, 22. März 2014

Jetzt gehts los!!

Auch Bloggerinnen müssen jetzt mit der Gartenarbeit loslegen, daher war es etwas ruhiger hier in den letzten Tagen. Aber nachdem ich Staudenreste entfernt, Rosen geschnitten und Sträucher wie Schmetterlingsflieder runter geschnitten habe, ist wieder Zeit für einen Post.
Wie versprochen zeige ich euch noch meine Lenzrosenschätze die mir in Nettetal beim Gartenmarkt in die Tüte gehüpft sind. Zuerst diese Schönheit : Helleborus x orientalis "Frühlingstanz"
So eine leicht gefüllte  Lenzrose hatte ich bisher noch nie, also mußte sie natürlich mit.



Bei dieser aparten Schönheit kenne ich leider nicht den Namen, aber da sie mir so gut gefallen hat, habe ich sie natürlich doch gekauft.











Die dritte Lenzrose ist eine
Helleborus lividus "White Marble".
Wie man hier auch auf dem Foto schon gut erkennen kann besitzt sie eine wunderschöne Blattzeichnung.
Solch eine Sorte hatte ich schon einmal für einige Wochen leider ist sie mir eingegangen. Ich hoffe diese Pflanze hier hat in meinem Garten mehr Glück!



Zur Zeit stehen noch  alle Schönheiten  in Töpfen an unserer Gartentür. So kann ich mich immer noch riesig freuen wenn ich ins Haus gehe. Schon allein dafür hat sich die Ausgabe gelohnt.



Die älteren Sorten im Garten sind in diesem Jahr extra schön . Der milde Winter scheint für sie optimal gewesen zu sein, nachdem sie letztes Frühjahr alle ziemlich mickerig waren.
Sie bekommen jetzt alle noch ein Portion Kalk in Form von zerstoßenen Eierschalen.




Dieses Leberblümchen ist erst seit letzten Frühjahr in unserem Garten. Es war eine Tauschaktion mit Ann Christine aus dem Waldhaus.( Wenn du es liest, schau mal wie gut es angewachsen ist!!!!)




Ich bin ja auch ein großer Fan von Wolfsmilchgewächsen.
Ist der Blütenaustrieb nicht toll!









Das knallblau dieses Lungenkrauts ist auf dem Foto leider nicht so gut zu erkennen. Es war eine "Beigabe" mit einer gekauften Staude. Ein einzelnes Zweiglein war mit  im Topf.









Hier möchte ich euch noch zeigen wo viele der im Frühjahr gekauften Narzissen im Garten wieder ein Heimat finden. Meine kleine Narzissenwiese ( sie ist natürlich schon größer als auf dem Foto zu erkennen ist ! *lach*)   wird dank meine Kauflust jetzt in der Frühjahrszeit immer größer.
Ich komme einfach kaum an den vielen Frühjahrsblühern vorbei die überall angeboten werden.

Sonntag, 9. März 2014

Mandelblütenwolken in der Pfalz

Einfach traumhaft ist das Wetter jetzt gerade. Ganz besonders gut für einen Ausflug geeignet und zwar zur Mandelblüte in der Pfalz. Schon seit Jahren berichtet der SWR immer um diese Zeit von diesem rosafarbenen Spektakel. Ich wollte natürlich auch mal dorthin.
Also nutzten wir gestern das Wetter und fuhren in die Pfalz. Überall rund um Neustadt, ganz besonders bei Gimmeldingen fängt jetzt die  Mandelblüte an.



Fährt man nach Gimmeldingen hinein sieht man
nur noch rosa.
Überall flanierten die vielen Besucher neben den Mandelbäumen entlang.






















Einige Bäume blühen in
pink-rosa





andere haben eher weiß-rosafarbene
Blüten.













Schön sind die zarten Blüten auf jeden Fall alle!!!!












 
 

Oberhalb von Gimmeldingen hat man eine traumhaft schöne Aussicht über die Pfälzer Landschaft.
Natürlich bieten die ortansässigen Winzer  an Ständen in und um Gimmeldingen Pfälzer Wein und  regionale Spezialitäten wie z. B. Pfälzer Saumagen an.
 

 
 Wer in den nächsten Tagen selbst einmal alles rosa sehen möchte kann hier klicken und findet dort mehr Info zur aktuellen Mandelblüte. Rund um Neustadt bieten außerdem auch viele Winzer Ferienwohnungen oder Gästezimmer an.