Mittwoch, 20. August 2014

Hortensiensommer 2. Teil

Hortensien gehören auf jeden Fall zu den Gewinnern im diesjährigen eher ungewöhnlichen Sommer.
Keinerlei Schneckenschäden im Vergleich zu ihren Konkurentinnen zu dieser Zeit den Dahlien, die zumindest in meinem Garten meist ziemlich "abgefressen" aussehen. Und die eher kühleren Temperaturen mit regelmäßigem Regen gefallen ihnen auch sehr gut.
Samthortensien (Hortensia aspera) sieht man in unseren Gärten leider viel zu selten, dabei sind sie sobald sie im Garten gut eingewachsen sind relativ frosthart und blühen  zuverlässig. Meine Samthortensie ist mittlerweile ca 2m hoch und bieten einen guten Sichtschutz an der Grundstücksgrenze.

Als echtes Blühwunder hat sich in den letzten Jahren "Renate Steiniger"
erwiesen, außerdem hat sie eine schöne Herbstfärbung.
Ja, Herbstfärbung !!! Viele Hortensien sind schon im Herbstmodus.









"Twist-n-shout" ist eine Tellerhortensie aus der Endless Summer Collection.
Sie ist schon länger in der Herbstfärbung und sogar das Laub ist schon rot gefärbt.











"Farbsymthonie"-
das besondere sind die dunkelroten Stiele bei dieser Rispenhortensie.













"Pink Annabelle" ist genauso wüchsig und robust wie ihre weiße Schwester.
Sogar wie bei mir im großen Kübel!










Ein weiterer Klassiker ist die weiß-hellgrüne Rispenhortensie "Limelight". Die sehr dichten Blütendolden eignen sich hervorragend für Trockengestecke und Kränze ebenso wie die "Annabell".
was man so alles damit machen kann seht ihr hier(klick)


Tellerhortensie "Libelle" und daneben die Bauernhortensie "Bela"













Blaue Hortensien habe ich nur wenige im Garten. Eine davon ist die
"Libelle"









Ich mag ja auch sehr gerne die gefüllt blühenden Hortensien. Da kann ich kaum vorbeigehen wenn ich eine in der Gärtnerei entdecke. Hier ist "Etolie Violette" . Über die Frosthärte kann ich noch nichts sagen, ich habe sie erst seit dem letzten Jahr und der letzte Winter war ja sehr mild.


Einfach ein Hortensiensommer oder !!!!!!

Kommentare:

  1. Wunderschön!
    Ich liebe Hortensien und hoffe, dass es bei mir im Garten auch immer mehr werden ;)
    Ich bin gerade in ein paar Bereichen am Umgestalten und dadurch müsste sich auch Platz für weitere Hortensien finden!
    Dieses Jahr blühen sie herrlich, aber der ständige starke Regen hat sie leider schon mehrfach zu Boden gezwungen und so haben sie einiges von ihrer Schönheit eingebüßt!
    Vielen Dank für die schönen Bilder und den Tipp mit der Samthortenise.
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe ebenfalls die Hortensien, aber bei mir im Garten wollen sie nicht so recht blühen, trotz des milden Winters sind sie im April zurückgefroren. Die Topf-Hortensien blühen und blühten wunderbar in blau, rot und rosa. Dagegen sind die Rispen-Hortensien, natürlich ausgepflanzt eine wahre Pracht. Sie sind besser als die Hort. arborensis, sie bleiben bei Regen stehen und fallen nicht gleich um.
    Mit frdl.Grüßen Ilona (Süd-Deutschland)

    AntwortenLöschen
  3. Hach, bei diesen Fotos schmelze ich direkt wieder dahin! Ich liebe sie ja auch, nur mit den Namen hab ich so meine kleinen Probleme! Ob das was mit dem Alter zu tun hat? Keine Ahnung, aber so lange ich noch Rosen von Hortensien unterscheiden kann, geht es ja noch :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön! Ganz kann ich deine Meinung nicht teilen, meine Endless ist gnadenlos verbrannt, als es so heiß war, ich hab sie komplett zurückgeschnitten. Heute sah ich eine Rispenhortensie, zum Niederknien. Ich muss mal nach ihr googlen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Hortensien sind grad auch mein Lieblingsthema. Ich habe noch welche in Töpfen, die aber zur Aufhellung von dunkleren Bereichen in die Erde kommen werden. Kannst Du zu der ersten Hortensie aspera etwas sagen. Ich habe heute eine "hot chocolade" in den Halbschatten gepflanzt, laut Sticker wird Schatten/Halbschatten vorgeschlagen, aber im Netz wird geschrieben, je sonniger der Standort, umso mehr käme die Farbe der Blätter zur Geltung.

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,
      meine Hortensien stehen alle halbschattig- schattig. Meine Samthortensie steht an der Grundstücksgrenze zwischen anderen Sträuchern wie z. b. Flieder im Halbschatten .Lt. einem Hortensienbuch von C. Mallet einer franz. Expertin brauchen sie auch Halbschatten, Sonne wird nur stundenweise toleriert. (Ich glaube ich werde mal in nächster Zeit 2 schöne Fachbücher vorschlagen!)Sie brauch weniger Wasser als die normalen Bauernhortensien. In den ersten Standjahren hatte ich immer leichte Frostschäden an den Triebspitzen, jetzt schon länger nicht mehr. Ich schneide im Frühjahr immer die alten Blütenstände ab-fertig. Die Sorte kenne ich leider nicht. Im Frühjahr bekommen alle meine Hortensien eine Portion Rhododendrondünger. Die Hot chocolate kenne ich nur aus Bücher, sieht toll aus!
      Hoffe ich konnte dir weiter helfen.
      Dagmar

      Löschen
    2. hallo Dagmar,

      danke Dir, das hat mir geholfen, dann war es doch so gut, wie ich die Hot Chocolade gepflanzt habe, neben ihr steht auch ein Flieder und sie bekommt ab ca. 16 Uhr Sonne bis Sonnenuntergang. Auf die Fachbücher bin ich schon gespannt.

      Liebe Grüße
      Lisa

      Löschen
  6. Hallo Dagmar,
    das denke ich auch, dass das ein echter Hortensiensommer ist. Deine sehen prachtvoll aus.
    Bei uns im Park steht allerdings eine Samthortensie, die alle Blätter hängen lässt. Das können doch nur Wühlmäuse sein??
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Dagmar,
    ich habe auch zwei von den Samthortensien. Leider sind sie wohl für unsere Gegend nicht so gut geeignet, da die Spätfröste im Frühjahr die Triebspitzen gekappt haben, Jetzt habe ich an einer nur zwei Blüten und die andere hat leider gar keine. Im Sommer machen sie auch schnell schlapp, wenn das Wasser fehlt, aber ich mag sie trotzdem sehr. Deine sieht toll aus.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. OHHH WUNDERSCHEEEENE HORTENSIEN,,
    mei i mog de ah soooo gern,,,
    hob no ah feinen ABEND;;
    und DANKE für de liaben WORTE,, vom letzten
    mal... bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  9. Wundervoll! Hortensien gehören wirklich zu den schönsten Gartenpflanzen und sind in diesem Sommer kaum zu toppen. Sogar meine blühfaulen können sich kaum bremsen vor lauter Blüten...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Dagmar,

    die Hortensien gehören auch in meinem Garten zu den Gewinnern, weil sie diesen feuchten Sommer viel besser vertragen haben als z.B. meine Rosen, die nach jedem frischen Aufblühen durch zuviel Regen wieder gelitten haben!
    Sehr schöne Sorten hast Du in Deinem Garten! Besonders die Tellerhortensien gefallen mir sehr gut.

    Liebe Grüsse
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  11. Hortensien müssen auch noch unbedingt in den Garten - zumindest eine. So viele wie bei Dir werden es wohl nicht werden, da einfach der Platz fehlt. Die Bilder gefallen mir auch ausgesprochen gut.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  12. Du hast absolut recht, auch wenn der Sommer irgendwie keiner war, für die Hortensien aber doch ideal - auch bei uns. Deine Hortensiensammlung kann sich aber sehen lassen. Wundervoll. Und du kannst sie allesamt auch noch beim Namen benennen. Ich bin beeindruckt :-)
    Liebr Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen