Sonntag, 1. Juni 2014

Rosige Zeiten

herrschen jetzt im Garten. Viele Pfingstrosen sind noch am blühen und auch viele Rosen stehen jetzt in voller Blüte. Die Bedingungen für eine relativ lange Pfingstrosenblüte sind gut. Kein Regen und moderate Temperaturen sorgen dafür das die Blüten jetzt auch länger halten. Meine Strauchpfingstrosenblüte ist nämlich buchstäblich wegen Regen ins Wasser gefallen. Sowohl bei Rosen wie bei Pfingstrosen mag ich sehr gerne die ungefüllten Sorten wie z. B. die Päonie "Dancing Butterfly". Außerdem hängen die ungefüllten Sorten bei Regen nicht so stark.



Die erste Rose die bei uns geblüht hat ist 
"Rose de Resht". Der Duft dieser
Portlandrose ist einfach wunderbar,
außerdem ist sie sehr robust und frosthart.








Ebenfalls sehr robust und gesund ist
"Rosarium Uetersen". Bei uns wächst sie sogar im Halbschatten sehr gut und blüht sehr willig trotz des nicht so optimalen Standorts.
Sie klettert bei uns  an einem Metallobelisken hoch .






 Also eigentlich habe ich im Garten nicht mehr viele Sonnenplätze, aber als ich
"Ghislaine de Feligonde"in der
Gärtnerei sah bin ich doch wieder schwach geworden.
Sie soll auch im Halbschatten gut wachsen habe ich gelesen.
Na wer sagts denn. Halbschattige Plätze finde ich immer noch !!!!






Die Kletterrose "Alchymist" ist einer meiner Lieblinge. Die Blüte ist innen rosa-apricot und zum Rand zu gelb.
Außerdem duftet sie sehr gut, nur leider mehr in luftiger Höhe.



Vor einigen Jahren habe ich die Ramblerrosen für mich endeckt.
"Alberic Barbier" wächst bei uns an einem Rosenbogen.
Ihr hat dieser milde Winter sichtlich gut getan.
Ich mußte viel weniger frostgeschädigte Äste entfernen als sonst üblich.
Außerdem hat sie auch erheblich mehr Blüten als normal.
Ich denke für rauere Lagen ist sie weniger gut geeignet.
Ganz anders dagegen ist die wunderschöne "Albertine". Sehr robust und gesund hat sie unseren alten Apfelbaum erobert. Die Knospen sind kupferfarbene und öffnen sich dann zu dieser pastellfarbenen Blüte.
Diese Ramblerrose kann ich wirklich uneingeschränkt empfehlen.




Eine tolle dunkelpurpurrote Farbe hat
"Hippolyte".
Im Orginal ist die Farbe noch viel
dunkler. Leider ist es immer ein Problem mit dem Fotografieren von roten Blumen, die Farbe ist oft blasser als in Wirklichkeit. Für Tipps bin ich aber sehr dankbar!




Was wären die rosigen Zeiten aber ohne das "Fußvolk" der Rosen, so wie dieser Rosenwaldmeister.
Mal eine Alternative zu Storchenschnabel, Frauenmantel und co.

Kommentare:

  1. Liebe Dagmar,

    bei Dir blüht es ja wirklich prächtig, sowohl die Rosen wie auch die Pfingstrosen. Bei uns blühen sie auch ganz besonders schön heuer (Pfingstrosen schaue ich nur in den Nachbargärten an), aber leider ist die herrrliche Pracht durch den tagelangen Starkregen der letzten Woche sehr beschädigt - Rosenblüten mögen kein
    einfach kein Wasser!
    Fototipps kann ich Dir leider keine geben, aber ich finde Deine Aufnahmen wunderschön!

    Liebe Grüße und eine gute Woche,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Deine Rosen sind einfach traumhaft!!!!! In den letzten Tagen hat sich einiges in Sachen Rosen getan!!!! Besonders haben es mir die Duftrosen angetan!!!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Dagmar!
    Die ungefüllten Pfingstrosen mag ich am allerliebsten.
    Meine Rose de Resht ist dieses Jahr auch ein Traum und viel üppiger als sonst. Schön ist dein Garten.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Dagmar,
    Rosenwaldmeister kannte ich gar nicht, Albertine sieht klasse aus die könnte mit noch gefallen! Einige Pfingstrosen öffnen sich langsam, andere lassen sich wirklich ein wenig bitten, es sind die weißen und ich schaue jeden Tag! Hier hat es bis jetzt auch eher wenig geregnet so blieben die vielen anderen Blüten standfest!

    Liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbar - wirklich! Die Ghislaine wächst super, meine ist so riesig, dass man nicht mehr vorbeikommt. Ich muss mal ein Bild zeigen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Dagmar!
    Du hast ja einen Traumgarten!!!! Die Rosen sehen wirklich prächtig aus.Ich komme auch immer mehr auf den Geschmack :-) Nach dem ganzen Regen habe ich mir auch ein paar Blüten ins Haus geholt.
    Liebe Grüße,
    Uschi

    AntwortenLöschen
  7. Wow, einfach wow ... deine Rosen sind ein Traum. Herzlichen Dank fürs zeigen. Ich kannes mir richtig vorstellen, wie toll es auch duftet in deinem Garten - muss nur ein Näschen von meinem nehmen und an den deinigen denken.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Dagmar,
    Du hast einige Rosen, die auch mal auf meiner Rosenwunschliste standen, z.B. Alchymist und Albertine (seufz). Rambler finde ich auch toll, nur leider kann ich ihnen keinen geeigneten Platz bieten. Der einzige (kleine) Rambler bei mir ist die Ghislaine de Féligonde, die hier aber eher wie eine riesige Strauchrose wächst. Ich hoffe, das Plätzchen, das Du ihr gegeben hast, ist groß genug, sie kann nämlich ganz schön in die Breite gehen...Den Rosenwaldmeister finde ich als Fußvolk auch klasse!

    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  9. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Oh hier habe ich ja mal eine interessante Gartentür gefunden - die sich auch zu öffnen lohnt! Ein sehr schöner Blog mit vielen tollen Tipps und ganz wunderbaren Bildern - Herzliche Grüße aus dem Norden
    Hedwig

    AntwortenLöschen