Samstag, 19. April 2014

noch schnell ne Osterdeko!

Gestern hatte ich etwas Zeit um zu häkeln. Ein Osternest!
 Ging eigentlich sehr schnell und ist vor allen Dingen
vollkommen gartentauglich da ich eine grobe Baumwollkordel benutzt habe.



Einfach etwas Moos reingesteckt und die übriggebliebenen Eierschalen vom Mittagessen ausgewaschen mit Erde befüllt und einige Hauswurze eingepflanzt. Als kleine Umrandung habe ich noch einige Birkenzweige rundherumgewunden.






Im März als ich unsere große Glyzinie zurückgeschnitten hatte, habe ich mir einige Ranken rübergelegt. Man kann ganz gut damit binden wenn sie nicht zu verholzt sind.
Ich habe die Ranken miteinander verflochten und auch noch Birkenzweige mit eingebunden. Die Pflanzen stehen in normalen Töpfen und wurden nur noch mit Moos abgepolstert.



Diese hübschen gefüllten Primeln mag ich sehr . Sie blühen schon seit Wochen.





Das alte Spitzenband habe ich auch noch in meinem Nähkörbchen gefunden.




Ich wünsche euch Allen noch schöne und erholsame Ostertage und viel Glück beim Eiersuchen!

Dagmar

Kommentare:

  1. Hallo Dagmar
    Also dein Häckelnestchen ist ja echt gelungen. Aber dasjenige mit den Glyzinienranken übertrifft alles. Ich mag solche Flechtwerke ungemein.
    Liebe Grüsse und auch dir wunderschöne Ostern.
    herzlichst
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. HAAAALLLEEEE DAGMAR:::
    SOOOOO süß DEINE EIAL de GFÜLLTEN,,,
    des werd i nachmachen,,,,, FREU;;; freu;;
    I WÜNSCH DA AH gaaaanz ah scheeens OSCHTERFESCHTL,,
    BUSSALE de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Deine "Spontan-Nester" sehen einfach toll aus!! Ich mag es sowieso, wenn alleso möglichst natürlich aussieht!
    Wünsche Dir auch ein paar schöne Ostertage!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Dagmar,
    das sieht toll aus!
    Ich flechte immer gern mit den abgeschnittenen Ranken vom Wilden Wein oder vom Efeu, das geht auch ganz gut.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen