Dienstag, 31. Dezember 2013

Gartenrückblick 2013

Am letzten Tag des Jahres möchte ich euch nochmal zu einem Spaziergang durch unseren Garten mitnehmen.
Quer durch alle Jahreszeiten! Beim Durchsuchen meiner Festplatte nach schönen Bilder, die möglichst noch nicht im Blog zu sehen waren, hat es schon in meinen Fingern gekribbelt, wieder loszulegen mit graben, jäten, schnibbeln, binden, verpflanzen .......... Dabei ist Weihnachten ja kaum vorbei. Vielleicht liegt es am aktuellen Wetter, bei uns scheint die Sonne bei wolkenlosem Himmel.
Aber genug geschrieben, los gehts mit den Fotos:



 
Am Ende des Jahres möchte ich mich bei euch ganz herzlich für euer Interesse, fürs Mitlesen und die lieben Kommentare auf meinem Blog bedanken. Bisher macht mir das Bloggen noch immer viel Spass auch wenn manchmal die Zeit dafür knapp ist. Inzwischen sind auch schon die ersten Pflanzen von anderen Bloggern in meinem Garten eingezogen, was mich sehr freut.
Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Gartenjahr.

 Eure  Dagmar


Dienstag, 24. Dezember 2013

Weihnachtswünsche



Ich wünsche euch allen von ganzem Herzen frohe und besinnliche Weihnachtstage.

Laßt es euch gut gehen, ganz ohne Stress und Hektik und genießt die Zeit mit eurer Familie
und euren Freunden.

Liebe Weihnachtsgrüße

                                      Dagmar




Sonntag, 15. Dezember 2013

Zimtwaffeln und Winterlektüre

In den letzten Jahren habe ich euch schon einige meiner Plätzchenklassiker der Adventszeit vorgestellt.
In  diesem Jahr sind es die Lieblingsplätzchen von Herrn Gartenverbandelt: Zimtwaffeln.
Ganz uneigennützlich habe ich schon vor Jahren ein spezielles Waffeleisen geschenkt bekommen, natürlich nur für den Fall, daß ich nicht selbst auf die Idee gekommen wäre für uns eins zu kaufen!!!!
Und hier ist das Rezept für eine große Schüssel voll mit Zimtwaffeln, ca 120 Stück:

ZIMTWAFFELN

100g Butter
100g Margarine
250g Zucker
1/4 l lauwarmes Wasser
1 Ei und 2 Eigelb
350g Mehl
1/2 TL Zimt, evtl auch etwas mehr
1 Prise Salz

aus den Zutaten wird ein Rührteig hergestellt und die Waffeln werden dann  möglichst dünn gebacken.

Während man gemütlich auf dem Sofa die Zimtwaffeln isst, kann man natürlich gut Bücher schmöckern.
Gerade habe ich mir erst dieses schöne Buch für richtige Englandfans gekauft.
Wer gerne etwas mehr über die traditionelle englische Küche und die Entwicklung in den letzten Jahren erfahren möchte oder aber über Traditionen von klassischen  Festtagsrezepte lesen will , ist hier richtig. Die Autorin hat in Deutschland für namhafte Zeitungen gearbeitet und schreibt ganz locker über die von vielen verkannte Küche der Engländer.
Von den Klassikern wie Lemon Curd, Scones und Lammkeule bis zu Picknikrezepten oder Rezepte der engl.-indischen Küche findet man die Rezepte im Buch.
Sicher ein Buch vorallem für alle Englandliebhaber. Vielleicht hätte man noch etwas mehr Fotos in die Texte einfügen können, daß würde mir besser gefallen.

Vor einigen Wochen ist mir auch dieses tolle Gartenbuch in die Hände gefallen:
 Wunderschöne, ansprechende Bilder und  interessante Texte, was will man mehr bei einem Gartenbuch.
Peter Janke hat selbst eine Staudengärtnerei und ein Gartenplanungsbüro, da liegt es nahe ein Buch zum Thema Design im Garten zu schreiben. Im Buch sind viele sehr schöne Gärten abgebildet aus Belgien, England, den Niederlanden und auch aus Deutschland. Von bekannten Gartenplanern genauso, wie von privaten Gärtnern. Bei jedem Foto wird der Garten mit dem Designer genannt. Einige der Bilder sind auch aus seinem eigenen Garten. Die speziellen Standortwünsche jeder Pflanze sind ihm bei der Gartengestaltung besonders wichtig. Ein eigenes Kapitel ist dem Thema Gräser gewidmet. Auf manchen Seiten sind farbige Kästchen mit Tipps. Pflanzpläne gibt es keine, mir fehlen sie auch nicht, die Texte und Bilder sind Anregungen genug. Ganz besonders gut haben mir die wirklich tollen ganzseitigen Fotos gefallen.
Ein schönes Gartenbuch vielleicht auch zum Verschenken !




Sonntag, 8. Dezember 2013

Weihnachtliche Gartendeko

Heute möchte ich euch zu einem kleinen Spaziergang durch unseren Dezembergarten mitnehmen.
Ich habe den Vormittag genutzt, um noch etwas weihnachtlich zu dekorieren.
Wie immer eher natürlich mit Moos, Zapfen und Ästen.
Oder wie hier mit
einer alten Springform. Sie dient hier als
Umrandung für das Windlicht.
Seit Monaten hatte ich sie schon bereit liegen, aber ohne die passende Idee.












Einmal  heute morgen  kurz unter den Tannenbaum geguckt und schon hatte ich eine Menge Zapfen gefunden.

Sie sind jetzt fast überall mitdekoriert.
Einfach aber schön.










Wie ihr seht habe ich auch überall Moos dazugelegt.
Ein Vorteil unseres schattigen Garten ist, Moos zu jeder Jahreszeit!!!!









Über die letzten Jahre habe ich die Erfahrung gemacht, daß viele Glasgefäße den Winter gut draußen überstehen. Bei Frost sollte man nur darauf achten, daß kein Regenwasser darin steht.
Oder etwas geschützter aufstellen, wie hier auf dem kleinen Tisch unter dem alten Apfelbaum.
Die Deko vom letzten Bild erkennt ihr sicher, die Rosenkugel habe ich das ganze Jahr in der Schale liegen.
Aber gerade jetzt, wenn alles im Garten in gedämpften Farben ist, leuchtet sie erst richtig.