Sonntag, 15. Dezember 2013

Zimtwaffeln und Winterlektüre

In den letzten Jahren habe ich euch schon einige meiner Plätzchenklassiker der Adventszeit vorgestellt.
In  diesem Jahr sind es die Lieblingsplätzchen von Herrn Gartenverbandelt: Zimtwaffeln.
Ganz uneigennützlich habe ich schon vor Jahren ein spezielles Waffeleisen geschenkt bekommen, natürlich nur für den Fall, daß ich nicht selbst auf die Idee gekommen wäre für uns eins zu kaufen!!!!
Und hier ist das Rezept für eine große Schüssel voll mit Zimtwaffeln, ca 120 Stück:

ZIMTWAFFELN

100g Butter
100g Margarine
250g Zucker
1/4 l lauwarmes Wasser
1 Ei und 2 Eigelb
350g Mehl
1/2 TL Zimt, evtl auch etwas mehr
1 Prise Salz

aus den Zutaten wird ein Rührteig hergestellt und die Waffeln werden dann  möglichst dünn gebacken.

Während man gemütlich auf dem Sofa die Zimtwaffeln isst, kann man natürlich gut Bücher schmöckern.
Gerade habe ich mir erst dieses schöne Buch für richtige Englandfans gekauft.
Wer gerne etwas mehr über die traditionelle englische Küche und die Entwicklung in den letzten Jahren erfahren möchte oder aber über Traditionen von klassischen  Festtagsrezepte lesen will , ist hier richtig. Die Autorin hat in Deutschland für namhafte Zeitungen gearbeitet und schreibt ganz locker über die von vielen verkannte Küche der Engländer.
Von den Klassikern wie Lemon Curd, Scones und Lammkeule bis zu Picknikrezepten oder Rezepte der engl.-indischen Küche findet man die Rezepte im Buch.
Sicher ein Buch vorallem für alle Englandliebhaber. Vielleicht hätte man noch etwas mehr Fotos in die Texte einfügen können, daß würde mir besser gefallen.

Vor einigen Wochen ist mir auch dieses tolle Gartenbuch in die Hände gefallen:
 Wunderschöne, ansprechende Bilder und  interessante Texte, was will man mehr bei einem Gartenbuch.
Peter Janke hat selbst eine Staudengärtnerei und ein Gartenplanungsbüro, da liegt es nahe ein Buch zum Thema Design im Garten zu schreiben. Im Buch sind viele sehr schöne Gärten abgebildet aus Belgien, England, den Niederlanden und auch aus Deutschland. Von bekannten Gartenplanern genauso, wie von privaten Gärtnern. Bei jedem Foto wird der Garten mit dem Designer genannt. Einige der Bilder sind auch aus seinem eigenen Garten. Die speziellen Standortwünsche jeder Pflanze sind ihm bei der Gartengestaltung besonders wichtig. Ein eigenes Kapitel ist dem Thema Gräser gewidmet. Auf manchen Seiten sind farbige Kästchen mit Tipps. Pflanzpläne gibt es keine, mir fehlen sie auch nicht, die Texte und Bilder sind Anregungen genug. Ganz besonders gut haben mir die wirklich tollen ganzseitigen Fotos gefallen.
Ein schönes Gartenbuch vielleicht auch zum Verschenken !




Kommentare:

  1. Liebe gartenverbandelt,
    ich freu mich, deinen wunderschönen Blog entdeckt zu haben. Deine wunderschönen Bilder und Ideen sind eine Wohltat!
    Jetzt im Winter widme ich auch mehr dem Kochen und Lesen (der Garten fehlt mir schon sehr, lach).
    Die Zimtwaffeln klingeln sehr lecker!
    Wenn noch genug Butter im Haus ist, wäre das eine leckere Option für das heutige Abendessen.
    Ich schaue bald wieder vorbei und wünsche dir einen schönen 3. Advent,
    liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Also, ich glaube, ich muss mir doch noch mal ein Waffeleisen zulegen! Allerdings ist Deines wohl ein besonderes! So ein "Muster" hab ich noch nie gesehen!
    Übrigens... die Apfelkette ist ganz leicht zu machen! Ich habe mir das viel schlimmer vorgestellt! Die Vögel fressen die Kette (hoffentlich) nicht auf - wäre irgendwie schade drum! Den Amseln habe ich einen Apfel an die Futterstelle gelegt ... der wird aber überhaupt nicht beachtet! Was sie sehr gerne fressen, sind Weinbeeren!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Peter Janke ist ein begnadeter Gartenflüsterer... Das schöne Buch kenn ich noch nicht - Danke für die Anregung! Lieben Gruß zu Dir Iris

    AntwortenLöschen
  4. Die Bilder in dem Buch sind ja wirklich perfekt fotografiert, das machte schon mal einen guten Eindruck.
    Den Garten von Peter Janke kenne ich aus Zeitschriften, der ist auch sehenswert.
    Das Buch schaue ich mir mal näher an!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Und gleich noch 'ne Elke ;-)
    Die beiden Bücher sehn wirklich interessant aus, danke für die Vorstellung. In deine Zimtwaffeln könnte ich nun gerade reinbeißen - sowas von lecker! Mir gefallen auch die Formen. Das sind sicher die viereckigen Waffeleisen, die ich von früher noch so kenne, dass man sie im Ofen erhitzt hat. Ich vermute, die gibt es inzwischen auch elektrisch.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      ja, das Waffeleisen ist elektrisch. Wir hätten auch gar keinen Ofen zur Verfügung. Diese speziellen Waffeleisen gibts auch in rund und dann werden die Waffeln gerollt direkt nach dem Backen.
      LG Dagmar

      Löschen
  6. Was haben die Waffeln für eine tolle Form und Musterung - sowas hab ich noch nie gesehen. Toll! Für Bücher bin ich immer zu haben. Ich hab auch grad ein Neues und muss es euch noch vorstellen!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Hmm, die Zimtwaffeln sehen sehr lecker aus! Meine Schwester hat so ein Waffeleisen, das könnte ich mir ja eigentlich mal ausleihen...:-)
    Die Bücher hören sich auch toll an, die Fotos in dem Gartenbuch sind schon mal sehr vielversprechend. Gibt es was Schöneres, als jetzt gemütlich auf dem Sofa mit einem schönen Buch, Plätzchen und Tee zu sitzen? Ich wünsche Dir noch eine gemütliche restliche Adventswoche! Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen