Donnerstag, 24. Oktober 2013

Manor House in Upton Grey

Während unser Gartenreise hatten wir auch das Glück einen wunderschönen Privatgarten zu besichtigen der nach den Plänen von  Gertrude Jekyll 1908 angelegt wurde.
Leider hatte es an diesem Tag ausgiebig geregnet, aber wirkliche Gartenenthusiasten schreckt ja bekanntlich nichts ab.
Die heutigen Besitzter ( Fam. Wallinger) haben den Garten in den letzten 20 Jahren nach den Orginalplänen restauriert. Mrs. Rose Wallinger hat uns selbst durch den Garten geführt und uns auch die Pläne von Gertrude Jekyll gezeigt.
Vom Herrenhaus aus, liegt ein großer Teil des Gartens unterhalb einer Terrasse und man hat von dort eine gute Übersicht über diesen
Gartenteil.
Man sieht von hier aus auch sehr gut die Struktur des Gartens und wie er
von Hecken umsäumt ist.












Zwischen diesen Hecken gibt es aber noch versteckt einen Weg  endlang der  Außengrenze des Gartens.


Ich hoffe man kann es hier gut erkennen.
Dort sind ebenfalls noch Beete, aber eher Schattenpflanzen und Farne.
Dort hat man auch ein ganz anderes Gartengefühl als im Hauptgarten.







Die Farbkombinationen in den klassischen Borders zu dieser Zeit hauptsächlich in rose und blau.
Aber es gab auch am Rand des Gartens Beete mit kräftigen Farben.
Durch geschickte Anpflanzung von Kletterpflanzen wurde auch noch eine zweite Ebene geschaffen und der Garten so noch weiter strukturiert.

Aber wie in vielen tollen englischen Gärten gibt es auch noch einen wilden Gartenteil. Hier im Manor House liegt er vor dem Haus und ist über eine Treppe zu erreichen.
Dort gibt es einen großen Teich und was mir immer sehr gut gefällt eine Wildblumenwiese. Gemähte Wege laden zum Spazieren ein.

Kommentare:

  1. Wunderbar - da war ich noch nicht. Wie gut, dass du es gezeigt hast. In der kühleren Jahreszeit kann man so wunderbar in englischen Gärten schwelgen!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Toll!!!! Einfach großartig!!! Ich muss irgendwann auch unbedingt mal englische Gärten besuchen!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Wow, was für ein fantastischer Garten! Da würde ich auch gerne mal Lustwandeln, aber ob das in diesem Leben noch passieren wird? :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank fürs Mitnehmen in diesen herrlichen englischen Garten! Beim Anblick der Bilder geht mir regelrecht das Herz auf. Wie schön muss es erst für Dich gewesen sein, diesen Garten live zu erkunden.Tolle Staudenrabatten, dafür haben die Engländer ja wirklich ein Händchen.

    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  5. Auch wieder so eine fantastische Anlage, bei deren Anblick man gleich hinfahren möchte.
    Danke für's Zeigen!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Einfach wahnsinnig schön! Solche Gärten beeindrucken einfach unheimlich und hast recht, auch bei Regen sind sie noch eine Reise wert :-)
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen