Montag, 5. August 2013

Lässige Sommertage

Also ich gebe es zu, bei dieser Hitze hier beschränkt sich die Gartenarbeit bei mir aufs abendliche Gießen nach der Arbeit und Gartenzeitungen lesen, am liebsten mit einer Tasse Kaffee. Größere Arbeiten müssen noch etwas warten, bis die Temperaturen wieder angenehmer sind. Ein Garten sollte ja auch mal für erholsame  Pausen genutzt werden oder ?
Bei den Hortensien ist auch außer gießen jetzt keine Pflege notwendig. Wasser brauchen sie allerdings reichlich. Was man von den Hauswurzen in der alten Regenrinne hinter dem Sitzplatz nicht behaupten kann. Die Regenrinne ist vor Jahren beim Renovieren übrig geblieben. Da nur wenig Erde darin Platz hat, mußten genügsame Pflanzen gepflanzt werden.


Am Teich gibts jetzt auch ein ruhiges
Plätzchen, natürlich neben einer Hortensie. Hier die hübsche "Romance".









Ebenfalls in kräftigem Blau blüht die "Renate Steiniger". Die  Blüten sind sehr stabil und halten diese tolle Blaufärbung schon seit einigen Wochen.


Der Sommerflieder hat jetzt seine schönsten Blüten, gerade die weißen Sorten sehen im Abblühen nicht immer so attraktiv aus. Bei den kleineren Sträuchern mache ich mir oft die Arbeit und schneide die abgeblühten Blüten ab, er treibt gut noch mal nach.








Die Taglilien kommen jetzt sehr gut über die heißen Tage, was man von der zerrupften Hosta daneben leider nicht behaupten kann.  Dieses Jahr habe ich wieder mehr Schneckenfraßschäden an den Hostas. Sicher lag es an dem verregneten Frühjahr.























Die ersten Herbstanemonen blühen auch schon, sie haben sich mittlerweile gut etabliert, so gut sogar, daß ich welche ausgraben muss, sie unterdrücken gerne kleinere Stauden in der Nachbarschaft.







Die ersten  Dahlien sind nun auch schon am blühen, hier die
"Neva Lotus Sunset 1"
Sie ist toll als Hingucker in Gestecken oder Sträußen wie  hier













Ein schönes Pärchen:
die Rispenhortensie "Grandiflora" und eine Buschmalve.










Und nutzen soll man diese schönen Sommertage auch für schöne Kaffeepausen im Garten , der Herbst kommt noch früh genug. Ganz bestimmt!

Kommentare:

  1. HALLÖLE---- SOOOO SCHEEEN a reisi DURCH dein GARTN.... freu,,freu.... los d no a BUSSAL DO.... BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Was? Du hast schon Herbstanemonen. Güter Himmel, ich sags ja - Ende September ist hier nichts mehr - da ist Winter.

    Dein Kuchen sieht sehr lecker aus. Regenrinne für Wurze, das ist eine klasse Idee, wär ich nicht drauf gekommen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Bilder, Danke! ^^
    Die Regenrinne ist ja ein schön eIdee, gefällt mir total gut.
    Meine Hosta sieht auch so zerrupt aus leider.
    Ja, ein wenig Verweilen, Rasen und Sommer geniessen im Garten - dafür muss schon Zeit sein nicht wahr!
    GLg, MamaMia

    AntwortenLöschen
  4. Klasse...bei dir gefällt es mir gleich auf Anhieb...;-)
    Du bist eine Genießerin ...ich mach das mit dem Kaffee und Kuch schon auch, allerdings kann ich nicht lange sitzen...und wenn ich dann auch noch Gartenzeitschriften und Bücher dazu lese muss ich wieder gleich aktiv werden...;-) Ich wünsch dir eine schöne genussvolle Zeit in deinem Reich....Achja, das Foto mit den Funkien im Eck ist traumhaft schön...Lieben Gruß Erwin

    AntwortenLöschen
  5. Bei dir würde ich auch gern mit einem Kaffee eine Gartenzeitschrift lesen.
    Die Idee mit der Dachrinne ist klasse - Sempervivum braucht ja nicht so viel Erde.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Mir war es die letzten Tag sogar zum Kaffee trinken im Garten zu warm, erst am Abend habe ich mich wieder aus dem Haus getraut :-) Aber jetzt sind die Temperaturen ja wieder angenehm und ich komme wieder dazu den Garten auch tagsüber zu genießen.
    Deine Hortensien sind ja wunderschön und die Farbe Blau fehlt mir noch in meinem Sortiment. Aber ich bleibe hart, wenigstens dieses Jahr noch.......

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  7. Ach, ist das gemütlich und schön bei Dir!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen