Donnerstag, 15. August 2013

Katz`sche Garten

Manchmal hat man das Glück und findet ganz zufällig eine schöne Garten- oder Parkanlage einfach so im Vorbeigehen. So ein Glück hatten wir beim Besuch von Gernsbach im Schwarzwald. Beim Schlendern durch die hübsche Altstadt fiel uns im Ortsplan ein kleiner Garten auf- der Katz`sche Garten. Dieser kleine Garten wurde an der Murg  privat von einer Familie am Anfang des 19. Jahrhundert angelegt und genutzt.
Im Stil des Spätbarock soll der Garten von einem italienischen Gartenbauarchitekten entworfen worden sein.
Einige exotische Bäume und Palmen und auch Skulpturen sind in dem kleinen Garten zu finden.
Direkt am Eingang befindet sich ein kleines, ornamentales Beet.
Eine schöne Sitzgelegenheit ist direkt an dem kleinen Gebäude. Dieser obere Gartenteil ist sehr stark mediteran angelegt und man könnte meinen man wäre in Italien.
Am Rand des kleinen Gartens ist im Halbschatten noch ein idyllisches Eckchen, es wird wohl von den Gärtnern als Arbeitsraum genutzt. Der Garten ist nicht sehr groß, aber nach der Restaurierung und Wiedereröffnung 2001 ist hier ein hübsches Kleinod inmitten der Stadt entstanden. Wenn man eine Weile hier ist kommen richtig Urlaubsgefühle auf, was bestimmt auch an den Palmen liegt die überall wachsen.
Und so wundert es auch nicht, daß die Gernsbacher selbst auch diesen Garten fleißig nutzen.
Wir wurden von einigen netten Senioren, die die Sitzgelegenheiten an der Murg nutzten,  ganz lieb angesprochen und der Garten und Gernsbach incl. Schwarzwald wurde uns wärmstens empfohlen. Ich mag diese Begegnungen mit so heimatverbundenen Menschen sehr gerne und ich finde als Tourist profitiert man oft davon. Außerdem mag ich solche unkompliziert, komunikative Menschen.
Direkt unter dem oberen Garten ist ein schmaler etwas natürlich angelegter Gartenstreifen mit schönem Blick auf Gernsbach und die Murg.

Wer in der Nähe  von Gernsbach ist, für den lohnt sich ein kleiner Abstecher in den Katz`schen Garten.
Mehr Infos findet ihr hier
Und wer sich auch noch wie Herr Gartenverbandelt für Unimogs interessiert kann noch gleich einen Besuch im Unimog-Museum in Gaggenau einplanen. Und wer so einen Besuch schon vorweg einplant, kann vielleicht einige Pluspunkte beim oft schwer schuftenden Gartengehilfen bekommen!!!!   :) :)

Kommentare:

  1. meiiii DANKSCHEEEEN .. für de TOLLEN boidln.... i lieb selle GATLN... do a BLUMAL::: DO a STitZPLATZAL.... soooo scheeeen.... danke für den TIPP.... bussal birgit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Dagmar,
    wow, toll! Das sieht ja wirklich wie in Italien aus! Kaum zu glauben, dass das ein Garten im Schwarzwald ist. Besonders angetan hat es mir ja das Gartenhäuschen, so schön! Es ist wirklich immer am schönsten, wenn man solche Kleinode rein zufällig entdeckt. So ging es uns mal, als wir ein paar Tage in Mettlach waren und beim Fahren durch die Gegend rein zufällig auf den "Garten der Sinne" bei Merzig gestoßen sind. Warst Du schon mal dort?

    Vielen Dank auch noch für Dein nettes Angebot, dasselbe gilt natürlich auch für Dich, falls es Dich mal in die Nähe von KO verschlägt. :-)

    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  3. Toll!!!! Ich finde es immer sehr spannend durch andrer Leute Gärten zu spazieren!!!! Vielen Dank, dass Du uns mitgenommen hast!!!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Der Garten ist ja sehr originell. Ein bisschen mediterran, ein bisschen tropisch, und so viele verträumte Ecken.
    Danke für's Zeigen!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Ein toller Garten!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  6. Da kann ich dir nur zustimmen! Kontakt mit Einheimischen ist immer schön und auch gewinnbringend, weil man Dinge erfährt, von denen man sonst nichst wüßte. Der Garten ist wirklich schön, so südländisch!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Wow, der Garten sieht wirklich toll aus. Ein wahres Juwel.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Habe gerade zufällig den Blog entdeckt. Wunderschön.

    AntwortenLöschen