Donnerstag, 23. Mai 2013

Sonne dringend gesucht !!

Leidenschaftliche Gärtnerin sucht Sonne zwecks weiterer Ausübung ihres Hobbys. Geboten wird ein ca  1400 qm großer Garten, der darauf wartet gejätet und liebevoll bepflanzt zu werden. Auch einige größere Beetanlagen warten auf ihre Fertigstellung. Der Pflanzbeginn wurde nun schon mehrmals verschoben und die Ungeduld der Gärtnerin nimmt ständig zu. Selbst kleine Sonnenscheinmengen werden gerne entgegengenommen. Auch Hochdruckgebiete die über Frankreich oder Luxemburg einwandern werden nicht abgewiesen! Schon kleinste Mengen von Sonnenschein sind  hilfreich. Um die Dringlichkeit meiner Anfrage zu untermauern, sollte die Interessentin sich folgende Bilder ansehen:




vor Nässe triefende Sträucher über der Sitzecke


ständig volle Töpfe

"abgesoffene " Kübelpflanzen



die Wanne sollte eigentlich schon bepflanzt sein

der Flieder gehört dem Nachbarn und ist normalerweise so gar nicht zu sehen

manche finden es auch schön und stürzen sich kopfüber ins Vergnügen


Der Gesundheitszustand der suchenden Gärtnerin nähert sich schon leicht, depressiven Verstimmungen und das ständige Entleeren der Untersetzer von großen Kübelpflanzen belastet den Rücken und das Nervenkostüm der Gartenliebenden. So könnte die Interessentin ohne große Anstrengungen, daß Gesundheitssystem entlasten und für baldige Abhilfe des desolaten Zustands sorgen. Sicher wäre es auch hilfreich für weitere, gartenliebende Teile der Bevölkerung, denn es ist nicht auszuschließen, daß gartenbedingte Depressionen rasch um sich greifen. Über Statisken zu diesem Phänomen verfügt die Gärtnerin leider noch nicht.

Habe ich ihr Interesse geweckt dann melden sie sich bitte im lieblichen Moseltal oder kündigigen ihr Erscheinen über die Wettervorhersage an oder schauen sie einfach so vorbei!


Kommentare:

  1. Haha, super geschrieben!!! Habe mich gerade köstlich amüsiert! Du hast ja so recht, langsam aber sicher habe ich auch keine Lust mehr nur Töpfe und Untersetzer zu entleeren und Schnecken abzusammeln...Ich bin gespannt, wieviele Bewerbungen bei Dir eingehen. Je nachdem in welchem lieblichen Moseltal Du wohnst (je näher an Koblenz, umso besser), habe ich dann vielleicht auch noch etwas davon. :-)

    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Ach herrje.
    Na, so hast Du eben grad mal auch Fliede rim Garten ne? hihi
    Ja, doofes Wetter grade. *seufz*
    wann wird es endlich richtig somemrlich frühlingshaf? Wann?
    *seufz*
    Bei uns ist es auch ziemlich kalt und soll wohl die nächsten Tage nicht besser werden.
    Wie heiss es so schön: Geteiltes Leid ist halbes Leid.
    Meine Töpfe muss ich auch täglich ausleeren damit die Pelargonien nicht ertrinken.
    Also machen wir das Beste draus wie schöne Rgentropfenfotos machen und ein gemtüliches Tässchen Tee mit einem leckeren Dessert drinnen geniessen.
    GLG, MamAMia

    AntwortenLöschen
  3. Kann ich nur unterschreiben, aber ändern können wir es trotz allem jammern nicht! Leider.............:-(

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Dagmar...

    versprichst Du mir, dass Du sie, wenn sie sich bei Dir meldet und auftaucht, daran erinnerst, dass sie bei mir auch noch vorbeigucken muss. Eigentlich waren wir verabredet - Schon Anfang Mai!! Unpünktliches Gesindel!!! :-)

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  5. Letzten Sonntag habe ich sie noch gesehen und dann hat sie doch schlagartig die Flucht ergriffen. Vermutlich ist sie jetzt beleidigt, weil ich vor lauter Freude über den ersten Regen sämtliche Eimer zur Regenwassersammlung aufgestellt habe, es war halt vorher arg trocken. Nun laufen, wie bei dir alle Gefäße über, auch die wo gar kein Wasser gewünscht ist.
    Fand ich den Montag als Familiengammeltag auf ausgeklappten Sofa mit Schokolade und Avatar gucken noch urgemütlich, stellt sich so langsam auch bei mir Miesmuffeligkeit ein.
    Kaum mit den geplanten Gartenprojekten fertig, fallen einem doch sofort lauter Neue ein und nun geht gar nichts.

    Liebe Grüße

    Vera

    AntwortenLöschen
  6. Toller Apell, dem ich mich nur anschließen kann! Ausgepflanzt haben wir allerdings schon allerlei und nun mache ich mir Sorgen um die Zucchini! Die Erdbeeren werden wohl diesmal wieder verregnen... Mist!

    AntwortenLöschen
  7. Bei uns ist das Wetter auch um nichts Besser. Wenn man dem Wetterbericht glauben darf, dann bleibt die kalte, nasse Witterung noch bis in den Juni hinein. Vorgestern habe ich meine Gurken und Kürbisse wieder ins Haus gestellt, es ist einfach so bitter kalt geworden.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Absolut auch in meinem Sinn! Unterschreibe ich mit.
    Ich wünsche dir trotzdem ein wunderschönes Wochenende - halt drinnen in der kuschligen Stube.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  9. Wo kann ich unterschreiben? Meine Hühner bekommen langsam Schwimmhäute, und das Beerenobst blüht deprimiert vor sich hin - inzwischen scheinen sogar die Hummeln nochmal Pause zu machen.
    Für Tomate & Co. habe ich jetzt Kübel gekauft, um sie am Fenster zu parken.
    So macht das echt keinen Spaß :-( .

    AntwortenLöschen