Donnerstag, 28. März 2013

Es war einmal ein Milchkarton.....

Aus einem Getränkekarton kann man mit etwas Zeit und wenig Geld ein schönes, wasserdichtes Pflanzgefäß herstellen.
Zuerst braucht  man etwas Naturdekomaterial aus dem Garten oder Wald.
Bei mir waren es Rindenstücke von einem alten Obstbaum und Moos.
Mit Aststücken, Tannenzapfen oder Ähnlichem geht es sicher auch sehr gut.
Der Getränkekarton wird zuerst ausgewaschen. Mit einem Messer die
Längseite ausschneiden.











Mit Heißkleber habe ich nun die Aststücke rund um den Karton geklebt.
Da ich es es wilder mag habe ich sie oben am Rand überstehen lassen.













Die Lücken habe ich mit frischem Moos beklebt, so daß man den Karton nicht mehr sieht.



















Mit Frühlingsblühern bepflanzt hat man nun ein fast kostenloses Pflanzgefäß für innen oder auch für den Garten.
Glück hatte ich noch mit den Pflanzen, habe ich doch tatsächlich noch diese schöne rote Anemone ergattert.





Kommentare:

  1. Was du aber auch für Ideen hast - darauf wäre ich in hundert Jahren nicht gekommen. Toll!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja grandios!!!!! Ich habe am Tisch ein kleines Körbchen und wusste nicht, was ich zum Bepflanzen hernehmen sollte! Dafür wäre so eine Milchtüte auch gut geeignet! Das werde ich mir auf jeden Fall merken!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich bezaubernd und eigentlich so simpel.
    Aber die Idee muss man halt haben !
    Ich Wünsche dir ein schönes Osterfest
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. was für eine wunderschöne Idee, ich mag solch selbstgebastelten Sachen sehr gerne, vor allem mit natürlichen Zutaten.

    begeisterte Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee!! Wie gut, dass ich beim letzten Spaziergang
    Rindenreste gesammelt habe ;o)
    Danke für den Tipp und fröhliche Ostern!!

    Liebe Grüße
    Marry

    AntwortenLöschen
  6. Super Resteverwertung !!! Du kommst immer auf Ideen *staun* - toll !!! Hab vielen Dank fürs Zeigen und hab einen schönen Abend und morgen einen entspannten Karfreitag !!
    GLG, Christine

    AntwortenLöschen
  7. Der Milchkarton ist wirklich nicht mehr zu erkennen. Toll gemacht!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine supertolle Idee! Das sieht ja wirklich klasse aus und so natürlich, da käme niemand auf die Idee, dass da 'ne Milchpackung drunter steckt.
    Ein schönes Osterfest, liebe Grüße,Monika

    AntwortenLöschen
  9. eine tolle, wunderschöne Dekoidee, ich bin begeistert......

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  10. Eine originelle Idee, die sich schnell umsetzen lässt. Dass sich unter der Deko ein Tetrapack versteckt vermutet man nicht.
    Gefällt mir sehr.
    Frohe Ostertage wünscht dir
    Anette

    AntwortenLöschen
  11. Der Tipp ist einfach sooo toll - DANKE nochmal!
    Wo hast Du diese Idee denn her?
    Selber etwa?
    Guck mal, ich hab deinen Post gleich bei mir verlinkt und die Idee heute nachgebastelt.
    http://dermamamia.blogspot.co.at/2013/03/basteltipp-kostenloses-pflanzgefa-in.html
    Ich hoffe meine Mum freut sich über das Mitbringsel. ^^
    GLG und frohe Ostern!
    MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo MamaMia,
      die Idee ist nicht ganz von mir allein. Ich habe sie nach meinem Geschmack abgewandelt, habe sowas ähnliches schon mal vor längerer Zeit im Fernsehen gesehen( leider weiß ich nicht mehr wo) und in einem Buch von Imke Johannson ist ein herbstliches Tischgesteck mit Steckschaum und Kerzen was ebenfalls mit einem Tetrapak gemacht wurde.
      Wünsche dir noch ein frohes Osterfest
      Dagmar

      Löschen
    2. Aha, Danke dir für die Info!
      Super Idee einfach.
      Meine Mama hat sich riesig gefreut!
      GLG, MamaMia

      Löschen
  12. Oh, das habe ich eben erst entdeckt, aber für die Osterdeko ist es nun leider schon zu spät. Überhaupt ist mir dieses Jahr so gar nicht nach Ostern und Frühling zumute, ist ja auch kein Wunder bei dem Wetter!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Dagmar,
    das ist dir aber gut gelungen, sieht aus wie vom Profi, wirklich!
    Und eine tolle Recycling-Idee ist es auch.
    Schöne Ostertage wünscht dir
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Dagmar,
    das ist eine total geniale Idee und sieht auch noch super aus!!! Auch die Blümchen darin passen so gut...
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  15. Das ist ja mal eine super Recycling-Idee! Da wäre ich von alleine nie drauf gekommen, Daumen hoch! Vielleicht willst du damit ja an unserem Wettbewerb teilnehmen? "Mach mal was du willst" startet am 11. April. Liebe Grüße, Maral von "Mach mal".

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Dagmar,
    ich habe diese Idee von dir gerade bei Elke von "günstig gärtnern" entdeckt und finde sie super. Dafür hättest du von mir den 1. Preis bekommen. Ich werde das unbedingt mal ausprobieren. Das ist ja auch eine feine Sache, wenn man selbst aussähen und die Pflänzchen dann größer heranziehen will.
    Herzliche Grüße
    Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen