Sonntag, 3. Februar 2013

Na endlich !

Kaum ist der Schnee geschmolzen lassen sich die ersten Blüten blicken. Die Schneeglöckchen haben ihrem Namen alle Ehre getan und sind fleißig unter dem Schnee gewachsen.
Die ersten Blüten haben sich im Innenhofbereich schon geöffnet.










Hier ist es etwas geschützter und wärmer als im übrigen Garten.



Beim Gartenhäuschen sind die Blüten der hübschen weißen Frühblüher noch nicht so weit.













Die ersten Krokusse sind auch schon zu sehen. Allerdings erst diese beiden Blüten. Mit dem Moos im Hintergrund sieht es ja recht malerisch aus, aber da werde ich wohl im Frühjahr ran müssen. In den letzten Jahren hatte ich nach diesen feuchten Winter immer wieder mit größeren Moosmengen in den Beeten zu kämpfen.






Der erste und bisher einzige Winterling hat sich auch durchs Laub gekämpft.
Ich hoffe er fühlt sich heimisch und vermehrt sich noch fleissig.

















So einen großen Schneekragen hatte die Christrose noch vor einigen Tagen.








 Ich habe sie erst vor einigen Wochen gekauft und in einen Topf gepflanzt. Jetzt wo noch kaum etwas blüht steht sie auf unserem Tisch im Innenhof, gut zu sehen sobald man aus dem Fenster schaut. Ist es etwas wärmer kommt sie ins Beet.


"HGC Joshua"


So ist es auch ihrer Schwester ergangen, zuerst als Deko im Topf und dann ins Beet.


Die hübsche Schwester ist eine Purpur-Christrose .
Helleborus orientalis
"Atrorubens"











Eine eher unscheinbare Verwandte ist die stinkende Nieswurz
Helleborus foetidus

Die Staude hat sich über den ganzen Winter gut gehalten und die Blüten sind schon seit einigen Wochen zu sehen.










Letztes Jahr hatte ich große Schäden bei der mandelbättrigen Wolfsmilch, aber bisher sieht es gut aus. Ich hoffe sehr, daß nicht noch mal ein großer Frosteinbruch kommt.










Nun möchte ich euch noch dieses "kleine blaue Wunder " vorstellen:

der gestielte Ehrenpreis-Veronica
peduncularis
Ich gebe ehrlich zu, es war Zufall, daß er bei mir einzog, aber ein glücklicher!
Die Staude wächst seit einigen Jahren in einem Blumenkasten auf der Fensterbank. Zum Teil ist sie wintergrün und der Schnee der letzten Wochen hat ihr nicht geschadet. Nun hat sie tatsächlich schon die erste Blüte. Im Sommer bekommt sie bei der Düngung der anderen Kübelpflanzen ebenfalls eine Portion Dünger und das war die ganze Pflege fürs Jahr, evtl. noch ein kleiner Rückschnitt im Frühjahr. Eine wirklich schöne und robuste Staude.

Kommentare:

  1. Ja, nun kann man den Frühling schon erahnen. Zwar fallen gerade wieder dicke Flocken, aber am Tage konnte man sehen wie überall die Blumenzwiebelspitzen aus der Erde gucken.
    Sehr schöne Fotos hast du da gemacht!

    LG Vera

    AntwortenLöschen
  2. Hach ich freu mich, die ersten Frühlingsblüher! Schön sie bei dir zu sehen, heute morgen habe ich auch ein paar Schneeglöckchen hervorlugen sehen!
    Ich freu mich so auf das neue Gartenjahr und es ist hetzte schon wieder schön durch den Garten zu laufen und zu entdecken wo die ersten Pflänzchen aus der Erde schauen!

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich, nun gibt es wieder die ersten Blumenfotos zu sehen!!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Bei Dir tut sich ja schon einiges in Sachen Frühling! Ich kann es gar nicht glauben, dass die Ehrenpreis-Veronika schon blüht! In unseren Breiten würde das vermutlich nicht funktionieren! Bei uns hat es heute erst mal wieder leicht geschneit!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Meine Schneeglöckchen lassen sich noch ein wenig Zeit, aber man kann schon erahnen dass sie bald blühen werden.Dein blaues Wunder kenne ich gar nicht, scheint aber ein interessantes Gewächs zu sein. Da werde ich mal die Augen offen halten ob ich eventuell fündig werde

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  6. Ja, genau, endlich gibt es wieder was zu gucken im Garten!
    Der Krokus ist bestimmt Cream Beauty, der ist bei mir auch schon am Weitesten.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Hmmm, in meinem Garten geht noch gar nichts... ich glaub ich muss morgen mal nachschauen gehen, die Schneeglöckchenbilder werden mehr dieser Tage in all den Gartenblogs... ;-)) Deine Taubenblaue Laube habe ich nicht gefunden oder meinst du das schöne blaue kleine Gartenhaus?
    Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  8. Wie schön, da ist ja schon einiges los in deinem Garten! Hier blühen auch fast schon die Schneeglöckchen, die sind aber wieder unter Schnee verschwunden.
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Dagmar, vielen lieben Dank für deinen Kommentar ! Ich hab mich sehr darüber gefreut und ich freue mich, dass ich wieder hier sein kann. Mensch, bei dir ist die Natur aber schon weit ! Hier spitzeln zwar schon die Narzissen raus, aber der Schnee ist wieder da und alles ist wieder über und über weiß ! Deine Lenzrose hat einen herrlichen Farbton - meine habe ich im vergangenen Jahr an eine andere Stelle versetzt, da sie einfach nicht genug Sonne bekommen haben und kaum geblüht haben. Jetzt habe ich schon etliche Blütenansätze gesehen, bevor sie wieder zugeschneit wurden... Den Ehrenpreis habe ich auch vor ein paar Jahren entdeckt - ich habe 2 niederliegende Arten (1 hellblau und 1 rosa (Kentish Pink)), die ebenso immergrün sind und bin total happy mit den beiden sehr pflegeleichten Stauden. Aber auch die halbhohen und hohen Sorten habe ich inzwischen im Garten und finde, dass es eine der dankbarsten Stauden ist. Außerdem ein Dauerblüher - was will man mehr ? Wolfsmilch möchte ich auch wieder vermehrt setzen, denn ich finde sie auch sehr pflegeleicht und ich muss es mir einfach leichter machen im Garten. Auch wenn ich lieber einen naturnahen und wilden Garten haben möchte - meine Knochen machen das leider nicht mehr mit... Ich wünsch dir deinen schönen Abend und schicke dir ganz liebe Grüße aus dem verschneiten Waldhaus,
    Christine

    AntwortenLöschen