Dienstag, 12. Februar 2013

Februargarten

Der Winter ist wieder zurück im Garten. Im Vergleich zu anderen Regionen ist es sicher noch mild hier an der Mosel. Leichter Schneefall zaubert
trotzdem schöne Ausblicke in den
Garten.
Wirklich viel los ist zur Zeit nur an unserem Vogelhäuschen. Fast täglich fülle ich Futter nach. Hoffentlich wissen sie auch alle, daß sie dafür im Sommer die Schädlinge im Garten vertilgen sollen!  :) Am meisten kommt der Familienclan der Meisen zu Besuch.
 Im letzten Jahr hatte ich  Probleme mit dem gemischten Vogelfutter, daher stehen in dieser Saison nur Sonnenblumenkerne auf dem Speiseplan. Die Vögel fraßen nur die Sonnenblumenkerne aus der Mischung raus und die weichen Körner haben noch im Vogelhäuschen angefangen zu treiben. Abgesehen davon hatte ich eine kleine Weizen- und Hirseplantage unter dem Futterplatz, optisch leider nicht so harmonisch zwischen der Rose "Jacques Cartier"

Natürlich machte ich mir trotzdem  Gedanken möglichst vielen Vögeln etwas anzubieten.
In Gartenzeitungen schon mehrfach gesehen, hatte ich auch Äpfel und Erdnüsse als Futter.
"Meinen" Vögeln schmeckt das leider nicht! Während alle möglichen Beeren in unserm Garten gefressen werden, wird dieses Angebot verschmäht. Nur 5 m daneben streiten sie sich im Herbst um jede Beere vom wilden Wein!!
Ich werde wohl beim reinen Sonnenblumenkernfutter bleiben.
 Dem rostigen Kollegen ist das alles schnuppe, er kommt immer gut über den Winter.
  Mit den Jahren sammelt sich immer mehr Deko im Garten an, wobei ich versuche es nicht zu übertreiben. Jetzt bin ich froh, weil der Garten dann doch interessanter aussieht im Winter.












Ein Farbklecks im Garten ist unser Gartenhäuschen.












Diese Mahonie ist auch schon in den Startlöchern. Wir haben sie von unseren Vorbesitztern "geerbt". Sie hat mehreren Versuchen wiederstanden ganz entfernt zu werden und darf nun bleiben. Im Frühjahr hat sie einen schönen Austrieb und tolle gelbe Blüten, aber ansonsten ist der Wuchs dieses Strauches etwas "rappelig".







Die Kugeldisteln wärmen sich noch mit Schneemützen.













Meine alte, rostige Fußmatte dient als Dekoelement.











Einige Pflanzenstrukturen wie hier bei diesem Steinbrech wirken gerade jetzt sehr schön.




























Bei all dem Schnee ist man froh wenigstens etwas Farbe im Haus zu haben. Ich komme zur Zeit kaum an den Tulpen oder Zwiebelblüher in Töpfen vorbei. Aber das Gewissen ist schnell beruhigt, schließlich landen sie fast alle im Herbst im Garten.

Kommentare:

  1. Hm, ich kam mir eben vor als wäre ich durch meinen Garten gewandelt! Da sind so viele Dinge die ich auch habe, sogar das Gartenhäuschen ist bei uns blau, nur halt eine Nummer kleiner.
    Und so eine Fußmatte hat mein Mann mal zerbrochen aus dem Eisencontainer gefischt und wieder zusammengeschweißt, jetzt steht sie ebenfalls als Dekoelement im Garten.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Ach, das sind schöööööööööööööne Winter-Gartenbilder... Bei uns ist es etwas streng - nachts sind wir bei zweistelligen Minusgraden *brrrr* und die Maus schnupfelt bereits :-(
    Aber so ist das eben im Winter. Ja, die Vögel fressen bei mir nur bei wärmeren Temperaturen Äpfel. Die Nüsse holt sich inzwischen der Specht *lach* - die anderen sind glaube ich zu faul zum Knacken... Da hast du ein paar sehr schöne Deko-Teilchen. Gefällt mir sehr. An den Frühlingsblühern komme ich gerade auch nicht vorbei - aber wie du schon schreibst, sie werden ja alle im Garten landen *gg*.
    Ich wünsch dir einen schönen Tag mit GLG aus dem Waldhaus, Christine

    AntwortenLöschen
  3. Ich füttere diesen Winter auch nur noch Sonnenblumenkerne, da es mir mit dem anderen Kauffutter auch so ging. Zusätzlich bekommen sie noch Haferflocken und Rosinen. Den einen Apfel, der schon seit Wochen unter dem Häuschen liegt, ist erst in den letzten Tagen von den Amseln verspeist worden. Diesen Winter habe ich fast gar keine Deko draußen und habe mich schon geärgert, denn mit sieht es dann doch viel schöner aus. Dir noch eine schöne Woche und glG Christina

    AntwortenLöschen
  4. Schön sieht Dein Februargarten aus! An mein Futterhäuschen kommt überhaupt kein Piepmatz mehr - keine Ahnung warum! Aber der Teller am Boden für die Amseln ist täglich sehr begehrt! Ich habe Sonnenblumenkerne, gehackte Erdnüsse und Rosinen. Es wird eigentlich alles gefressen! Was die Amseln nicht mögen, holt sich die Maus!! Haha...
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Dagmar, genau diese Erfahrung habe ich auch gemacht - meine Vögel fressen nix anderes, egal, was ich ihnen anbiete! Nur lose Sonnenblumenkerne. Die dürfen nicht mal in Fett liegen, auch dann finden sie die doof! Ich hab's nun endlich kapiert und stelle mich drauf ein...
    Schön, dass Dir der Kuchen geschmeckt hat! Ist einfach mal fix angerührt und schmeckt super, oder? Sehr cool auch - ich weiß ja nicht, ob Du Kirschen im Garten hast - mit warmen Kirschen. Himmlisch!

    Viele liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  6. Herrliche Ausblicke! Mit dem Vogelfutter geht es mir ähnlich. Am besten gehen die geschälten Erdnüsse. Auf Mischungen verzichte ich auch, da picken sie sich nur die Sonnenblumenkerne raus.
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Dagmar
    Also dann auch bei euch noch nix mit Frühling! Dein Wintergarten schaut zauberhaft aus. Und Februar ist halt einfach DER Wintermonat.
    Ich wünsche dir einen guten Tag und schick dir herzliche Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  8. Jepp, bei mir wird das gemischte Futter auch nicht so angenommen. Nur Rotkehlchen und Heckenbraunelle gehen manchmal dran. Die anderen fliegen voll auf Sonnenblumenkerne. Die wiederum gehen so gut weg, dass man zweimal in der Woche nachfüllen kann!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Auch ich habe Erdnüsse als Vogelfutter bereit gestellt, es ist weg, aber ich bin mir nicht sicher, ob es die Vögel oder Eichhörnchen waren...? Du hast wunderschöne Deko im Garten, die mit den Tannenzapfen, "das Körbchen" gefällt mir besonders! Einen schönen Tag und kurze Weile auf den Frühling wünsch ich Dir Judith

    AntwortenLöschen