Sonntag, 7. Oktober 2012

Die Farben des Herbstes

Langsam geht die Sommerblütenpracht zu Ende und der Herbst mit seinen satten Farben hält Einzug.
Kaum eine Pflanze hat noch im Verblühen so schöne Blüten wie die
Hortensie. Im Hochsommer weiß mit rotem Rand, wie die "Sabrina" vergrünt oder erröten die Blütendolden jetzt.











 Auch die Rispenhortensien wie "Limelight" zeigen nun verwaschene Farbtöne.










Andere wie die Eichenblatthortensien
punkten mit schöner Laubfärbung.
Man sieht sie kaum in den Gärten, dabei hat diese Hortensienart so viel zu bieten. Die meist weißen Rispenblütendolden sind vielleicht nicht so spektakulär wie bei den Bauernhortensien, aber das wunderschöne Laub macht dies wett.
Außerdem sind sie etwas frosthärter als die Bauernhortensien. In den letzten kalten Wintern hatte ich keine nennenswerte Frostschäden.







Unermüdlich blühen noch immer die
Herbstanemonen. Ich mag diese
Pflanzen sehr und man findet sie deshalb überall im Garten. Die Sorte kenne ich leider nicht, sie ist ein Ableger aus dem Garten meiner Nachbarin. Ich habe schon einige Male versucht auch andere Sorten zu pflanzen, hatte bisher aber kein Glück, meist überstanden sie den 1. Winter nicht.












Die Hagebutten der Essigrosen leuchten schon von weitem.
Aber sie werden noch überboten von den Samen des Pfaffenhütchens
(Euonymus europea). Dieser Strauch hat sich im wilderen Gartenteil selbst ausgesät.












Die Blätter der Felsenbirne kommen
im Gegenlicht besonders gut zur Geltung. Die Samen wurden bereits
von den Vögeln "abgeerntet".











Aber es gibt auch noch Arbeit.
Meine Balkonkastenbepflanzung für den Herbst steht schon bereit:
Astern,echter Gamander (Teucrium chamaedrys) und Schneemarbel
Luzula nivea). Schon seit Jahren pflanze ich in die Balkonkästen im Herbst neben Erika und Stiefmütterchen auch Stauden, die dann im Frühjahr in die Beete wandern. Der Gamander und die Schneemarbel sind wintergrün.

 



Was wäre der Herbstgarten ohne das
dunkelrote Laub des Wilden Weins.
Mittlerweile hat die Pflanze auch schon eine Holzpergola erobert.










Kommentare:

  1. Ach, ich bin mal wieder sooooo begeistert! Ich liebe Hortensien auch sehr! Aber auch der Topf mit den Dachwurzen gefällt mir sehr... was sag ich... mir gefällt eigentlich alles!!!!
    Es grüßt Dich recht herzlich
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Auch mir gefallen dein Fotos sehr!
    Hortensien sind auch in meinem kleinen Garten recht zahlreich zu finden, weil ich sie auch sehr gerne mag.
    Leider blühten sie heuer, frostbedingt, nicht so üppig wie in den Vorjahren, seltsamerweise aber gibt es jetzt noch neue Knospen und Blüten.
    Ich wünsche dir eine schöne neue Woche und lasse liebe Grüße da...Luna

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Dagmar
    Auch ich bin ein absoluter Fan der Hortensien - im speziellen eben auch im Herbst. Und da ich es mit den Bauernhortensien nicht so hab sprich, das Händchen fehlt mir irgendwie ... bin ich auch auf die Rispenhortensien gekommen, welche allesamt prächtig geblüht haben und nun im Herbst die nostalgischen Farben angenommen haben. Ich kann mich nicht sattsehen.
    Und auch dein Garten schaut wunderschön aus in seinem Herbstkleid. Eine Felsenbirne wär auch noch mein Wunsch. Die Eichblatthortensie muss auch etwas ganz Besonderes sein. Einfach wunderschön. Toll auch dein Hauswurztopf.
    Ich wünsche dir einen gelungenen Wochenstart und schick dir einen lieben Gruss - und danke auch noch für deinen netten Kommentar. Hab mich gefreut drüber :-)
    Herzlichst
    Ida

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Dagmar
    Herrliche Herbstfotos zeigst Du in Deinem Post. Bin ja ein totaler Hortensien-Fan und möchte am liebsten alle Sorten im Garten ausprobieren. Aber meine aller aaaaaaalerliebste ist die Eichblatthortensie. Sie ist einfach sowohl im Sommer als auch im Herbst wunderschön anzusehen. Heute hab ich Ferien und jupiii, gleich geht's dann in den Garten hinaus... Nebel hin oder her.
    Hab einen gemütlichen Tag.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Dagmar,
    nach den Stürmen vom Wochenende kann man bei uns schon von Vollherbst sprechen... das Gartenjahr neigt sich dem Ende entgegen, gut das der Herbst so viele schöne und farbige Überraschungen für uns bereit hält bevor der triste Winter kommt. Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  6. Im Moment bietet der Herbst noch sehr viele Motive. Tolle Fotos.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht einfach wundervoll aus!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  8. Dein Herbstgarten sieht wirklich toll aus. Hortensien liebe ich auch sehr, vor allem, weil sie auch in getrocknetem Zustand noch sehr reizvoll sind. Die Eichblatthortensie ist mir allerdings noch nirgendwo begegnet. Gut dass es die schönen Blogs gibt.
    LG Charlotte.

    AntwortenLöschen
  9. Ach, dass mit der Frosthärte gegenüber den Bauernhortensien wusste ich nicht.
    Ich habe nur eine Bauernhortensie, die nach den meisten strengen Wintern nicht blüht. Aber dieses Jahr dann wieder doch, sehr seltsam.
    Schöne Bilder aus deinem schönen Garten!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen