Sonntag, 26. August 2012

Garten der Sinne-Merzig

Eigentlich war er schon lange überfällig- ein Post über ein Gartennetzwerkprojekt ganz in unserer Nähe.
Vor einigen Jahren ist unter dem Namen "Gärten ohne Grenzen" ein Netzwerk entstanden von mehr als 20 Gärten und Parkanlagen im Saarland, Rheinland-Pfalz, Luxemburg und dem Departement Moselle in Frankreich.
Durch eine Förderung der EU sind neue Gärten angelegt worden oder alte Gärten überarbeitet worden.
In Merzig ist einer der Gärten- der Garten der Sinne.
Der Garten ist erst 10 Jahre alt und liegt oberhalb von Merzig. Er ist in verschiedene Themenbereiche gegliedert .



Ein großer Gartenteil ist als Kiesgarten angelegt und zur Zeit wirklich wunderschön. Viele Präriestauden und Gräser dominieren in diesem Gartenteil.
Wer seinen Garten in diesem Stil anlegen möchte findet hier gute Anregungen, außerdem ist alles gut beschriftet.





















Weiter geht es über eine "Wassertreppe" in einen anderen Gartenbereich.











Im Farbengarten gibt es ein rotes Gartenzimmer.














Ein gelbes Gartenzimmer














Außerdem jetzt in voller Blüte - das weiße Zimmer.














Ein kleiner Wassergarten bietet Erfrischung.
In den letzten Tagen, bei dieser Hitze bestimmt gut besucht.











Der Rosengarten am Eingangsbereich ist sicher zur Hauptblütezeit noch etwas atraktiverer als jetzt.
Alle Rosen sind mit hübschen Schildern etikettiert und wer mag kann so die Namen notieren.









Der Garten ist leider nur ca 2 Ha groß und am Ende dachte ich, einige Themengärten mehr wären schön gewesen. Ein Cafe, ein kleiner Pflanzenverkauf und ein Kinderspielplatz gehören mit zum Angebot. Das ganze Gelände ist auch für Besucher mit Rollstühlen gut zu erkunden, dies ist mir durch andere Besucher positiv  aufgefallen.
Mehr Info zum Projekt  hier
Zum Schluß noch ein Bild vom Tastgarten von der Außenterrasse des Cafes aus betrachtet.


Kommentare:

  1. Wow! Danke fürs Mitnehmen!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Dagmar
    Was für ein Garten - der regt die Sinne ja wirklich an, wenn man überall hinschaut, hinriecht ... wunderschön. Und du schreibst von "nur" 2 ha ... das ist aber ja doch ganz schön gross. Hm, ich verstehe dich aber schon, ein Park ist es nicht, wo man einen Nachmittag durchwandelt. Aber dennoch - ein Traum. Danke dir fürs Vorstellen und sei herzlich gegrüsst
    Ida

    AntwortenLöschen
  3. Ganz klasse, das gefällt mir. Die schönen Hecken im Hintergrund, und die bunten Bänke. Ein toller Garten.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Der Garten ist genau mein Geschmack- ich mag diese überbordenden Staudenbeete.
    Bei der Größe des Gartens kann man aber schon blass vor Neid werden. ;-)
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen