Mittwoch, 30. Mai 2012

Gärtnerinnenfrust und Lust

Ich habe ja schon aus vielen Gründen die Gartenarbeit abbrechen müssen, aber selten weil unsere Mülltonne schon zu voll war. In diesem Jahr sind viele meiner Rosen voller Rosenblattrollwespen. Nun bin ich schon seit Tagen beschäftigt die befallenen Blätter in die Hausmülltonne zu entsorgen. Nun ist sie voll! Ich habe schon seit Jahren den Eindruck das einige Sorten eher befallen werden, vorallem die Rosen mit etwas weicheren Blättern z. B. Maidens Blush oder Charles de Mills. Manche Sorten scheinen überhaupt nicht zur Eiablage benutzt zu werden. Einige Rosen sind bald ganz "nackisch",
weil ich fast alle Blätter entfernen mußte!!!!Ich glaube dieses Jahr ist der Befall noch schlimmer als sonst, habt ihr auch solche  Probleme mit den Rosen?







Aber genug gejammert ,als Ausgleich gibt es ja noch die Blüten, die sind ja nicht betroffen.  Hier die erste Roseblüte in diesem Jahr "Rose de Rescht".

















Außerdem öffnen immer mehr Pfingstrosenblüten. Ich mag sie wirklich sehr und finde es nur schade das die ganze Pracht nur so kurz ist.
















Nach getaner Arbeit müssen sich Gärtnerinnnen auch mal ausruhen, hier einer meiner Lieblingsplätze. Ihr seht die Aussicht die Frau Gartenverbandelt 
dann aus unserem Pavillion  genießt und sich ein Tässchen Kaffee gönnt.














 

Dieses schöne "Täschchen" ist mir bei einem Kreativbasar direkt nachgelaufen und bei Schuhen und Taschen können Frauen ja angeblich nicht nein sagen!
Ich habe euch schon öfters Photos von unserm Gartenhäuschen gezeigt. Nun aber einmal ein Foto aus einer anderen Perspektive. Herr Gartenverbandelt hatte die gute Idee unsere "Leitersammlung" mittels spezieller Hacken an der Rückfront zu befestigen.
 Nun fällt die lästige Sucherei weg,
da wir sie vorher an verschiedenen Stellen hatten .













 Immer wieder lasse ich im Garten auch einige Wildkräuter stehen, wenn sie mir gut gefallen so wie diese Acker-Witwenblume.
Sie bekommt gerne Asyl, passt sie doch gut mit ihrer Farbe in meine Beete. Sie versamt sich und taucht gerne
auch an anderen Stellen auf.









Die Blüten des panaschierten Giersch sind ganz zart und wirken gut neben Rosen. Dieser Giersch ist nicht so ausbreitungswütig, wie sein wilder Verwandter und er wird von mir zum Teil auch in Kübel gepflanzt.









Von Nachbarn habe ich diese tollen "Zinkbütten" geschenkt bekommen. Sie warten noch auf die Bepflanzung.
Nicht schlecht, wenn  die halbe Nachbarschaft weiss, daß man gartenverrückt ist und außerdem sammelwütig!

Kommentare:

  1. Nein, diese Schädlinge sind mir im Garten noch nicht aufgefallen, aber ich habe auch nicht so viele Rosen. Aber von irgendwelchen Plagegeistern muss man ja verschont bleiben, es reicht ja schon, dass die Lilienhähnchen meinen kompletten Bestand vernaschen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Schön doof mit der Rosenblattrollwespe ... ich kenne sie leider auch. Aber die Rosen blühen bei dir ja schon wunderschön und auch die Idee von Herrn Gartenverbandelt mit den Leitern - hej, das ist doch top! Überhaupt dein Garten schaut doch einfach fantastisch schön aus! Und die Zinkwannen sind der Hit.
    Ich wünsch dir eine gute Restwoche und schick liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  3. Ich denke bei deinem schönen Garten fällt die Rosenblattrollwespe gar nicht auf, ärgerlich ist sie schon, aber wir haben sie ja in diesem Jahr alle an den Rosen. Dafür gibts nur wenig Schnecken ist doch auch was oder? Ist deine Rose de Resht wirklich eine, die sieht so hell, fliederfarbend aus bei dir... Liebe Grüße, genieß den Garten ;-) Annette

    AntwortenLöschen
  4. Ohja, ich habe dieses Jahr auch so meine Probleme mit den Rosenblattrollwespen. Jeden Tag schneide ich die befallenen Blätter ab und trage sie ganz weit weg.
    Deine Gartenbilder sind einfach herrlich!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  5. Einen wunderschönen Garten hast du. Da brauchst du dich über ein paar Ausfälle nicht ärgern. In diesem Jahr treibt sich die Rosenblattrollwespe auch bei mir rum.
    Rose de resht ist bei mir auch immer die Erste bei der Rosenblüte.
    Dass es Girsch als Kübelpflanze gibt, wirft mich glatt um. In meinem früheren Garten habe ich ständig gegen eine Girschinvasion gekämpft.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen