Sonntag, 25. März 2012

Im Frühlingsgarten

Gestern habe ich das gute Wetter genutzt und Rosen geschnitten, Verdörrtes entfernt, zurückgeschnitten etc.. Der lange Frost im Frühjahr hat doch den Rosen z. Teil stark zugesetzt. Einige Sorten mußte ich sehr stark zurückschneiden, in der Hoffnung es regt sich nochmal etwas. Mal sehen!
Morgens sind mir bei einem Markbesuch auch noch einige Pflanzen nachgelaufen, man glaubt es kaum, bis in unseren Garten!  :)
Diese Primel zum Beispiel :
Diese gerüschten Sorten gefallen mir sehr gut, sie wird später natürlich ins Beet gepflanzt.
Ebenfalls neu eine botanische Tulpe bzw Wildtulpe, leider ohne Sortenbezeichnung. Ich habe schon mit ihrer pinkfarbenen Schwester sehr gute Erfahrungen gemacht und möchte nun in den nächsten Jahren noch mehr Wildtulpen pflanzen.
Meine kleinen Narzissenwiese steht im Moment in voller Blüte, anscheinend hat das Moos in unserem "Rasen" gut isoliert, denn diese Narzissen haben keine Frostschäden wie andere in unserem Garten.
Die Sorte ist Tete a tete ,  sie blüht nun schon seit vielen Jahren zuverlässig, vermehrt sich aber nur wenig.
Die ersten Gartenhelfer sind bei diesen Temperaturen auch schon unterwegs:

Die Helleboren waren trotz Frost und zum Teil furchtbarem Blattzustand wohl doch kein Totalausfall, bei den meisten Sorten zeigen sich die ersten frischen Blätter und noch einzelne Blüten:
Seit einigen Jahren muss ich nun feststellen , daß unser Garten in jedem Frühjahr mit neuen Problemen  zurecht kommen muß. Vor einigen Jahren ist meine Narzissenwiese komplett von den Schnecken abgegrast worden, in den letzten 3 Wintern war eine so lange oder starke Frostperiode, daß doch viele Pflanzen Schäden hatten und das trotz unserem doch noch milden Weinbauklima. Na ja,  ist wohl des Gärtners Schicksal, so sieht der Garten wenigstens nie gleich aus!!!

Kommentare:

  1. Schöne Frühlingsgartenbilder, die du uns da zeigst, die Narzissen sehen total schön mitten im Moos aus. Könnte das die Tulpe Tarda sein (gelb/weiß), die blüht auch schon jahrelang bei mir im Garten und ist eine der ersten. War auch bis eben noch im Garten werkeln und habe ein neues Beet angelegt, das jetzt nur noch bepflanzt werden muß - bei diesem wetter muß ich einfach draußen was tun (deshalb bin ich jetzt leider nicht so oft im Bloggerland, aber ich möchte wenigstens dieses Jahr mal mit meinen vorgenommenen Projekten fertig werden).
    Wünsche dir noch eine schöne Woche und ganz liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Fotos! Ich habe auch Wildtulpen, ich glaube, ich habe an die 300 Stück gesetzt. Sie kommen jetzt alle (naja, gezählt habe ich sie nicht) und das ist einfach überwältigend.
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  3. Deine Bilder sind wirklich wunderschön geworden. Ich habe mir heuer auch zum ersten Mal gefüllte Primeln im Baumarkt geholt, bin ganz begeistert von ihnen, hoffentlich blühen sie auch recht lange. Meine Christrose ist wohl erfroren oder was auch immer, sie besitzt nur ein einziges Blatt und bekommt auch keine neuen Austriebe, obwohl es schon länger recht warm ist. Dein Frosch sieht klasse aus!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Deine kleine Tulpe sieht nach Tulipa tarda aus. Das ist eine unglaublich dankbare kleine Wildtulpe. Bei mir wächst sie schon seit Jahren und blüht zuverlässig.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen