Dienstag, 11. Oktober 2011

Oktoberanfang

Seit einigen Tagen ruht bei mir die Gartenarbeit etwas. Einzelne  Blumenzwiebeln sind noch nicht  eingepflanzt. Die Erde war letzte Woche so trocken und hart, daß ich etwas auf Regen gewartet habe. Die Narzissen, im Frühling blühend gekauft, liegen auch noch zum einpflanzen auf dem Gartenregal. Vielleicht klappt es am Wochenende mit dem pflanzen.
Einen pinkfarbenen Elfenspiegel habe ich vor ca. 2 Wochen runter geschnitten, da kaum noch Blüten da waren. Es hat sich gelohnt, jetzt treibt er nochmal aus.
Da ich die orangefarbenen Herbstpflanzen nicht so mag , ist der Garten zur Zeit eher grün, mit weißen und violetten  Farben.
Die Staudenclematis "Eclipse" ist bereits verblüht und zeigt ihre schönen Samenstände im Licht.

Die Farne zeigen bei diesem Herbstlicht ihre volle Pracht. Diesen gußeisenernen Fußabtreter habe ich kurzerhand zweckentfremdet. Ich finde er fügt sich gut in die Bepflanzung ein.

Kommentare:

  1. Klasse Aufnahmen, sehr natürlich - so mag ich das - wie du weißt!
    Komischerweise fangen jetzt manche Sachen noch einmal an zu blühen. Mein Saxifraga allerdings blüht ganz normal um diese Zeit - es ist herrlich.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Chamomilla,
    Dein herbstlicher Garten hat noch so viele schöne Momente - auch ohne bunte Blumen.
    Was machen deine Peperonis? Hängen Sie noch im Beet oder wurde daraus die köstliche Paste?
    Liebe Grüße majoRahn

    AntwortenLöschen