Sonntag, 19. Februar 2017

Sissinghurst im Mai -Teil 2

Wie versprochen zeige ich euch nochmal Fotos von Sissinghurst. Ich bin ja fest davon überzeugt, daß die alten Türme, Gartenhäuschen und Mauern einen großen Teil der Faszination dieses Gartens ausmachen. Wer verfügt schon im eigenen Garten über solche Sichtachsen!!!
Oder wer hat solche dekorativen alten Mauern an denen sich malerisch die Rosenstöcke herauf winden
oder sogar den Hintergrund bilden für eine spektakuläre Glycinienallee.

Bei unserem ersten Besuch in Sissinghurst war die Aussichtsterrasse leider gesperrt und so konnten wir den Garten nicht von oben betrachten. Beim 2. Besuch hatten wir dann mehr Glück. Denn von dort oben sieht man die Architektur des Gartens natürlich viel besser.
Sehr gut zu erkennen sind hier auch die Formschnitthecken als bestimmendes Element in diesem Gartenteil. Gerade diese dunklen Hecken, ich glaube es waren Eiben, rücken die Bepflanzung der Beete davor mit Sternlauch und Iris erst recht ins richtige Licht.
Ich hoffe ja den Garten auch mal zu einem späteren Zeitpunkt besuchen zu können.
Vielleicht einmal im Herbst ?

Sonntag, 12. Februar 2017

Es regt sich schon was

So langsam erwacht die Natur aus ihrem Winterschlaf. Zumindest was die Schneeglöckchen betrifft.
In unserem etwas geschützteren Innenhofbereich sieht man schon die Blüten und ich hoffe sie öffnen sich auch bald.
Sieht doch schon vielversprechend aus. Ein paar Meter weiter sieht man schon deutlich die Knospen vom Winterschneeball.
Die erste Staude zeigt sich auch schon. Ganz vorsichtig schieben sich die ersten Blätter vom Staudenmohn durch die Laubdecke.
Und eine andere Staude, die wunderbare Elfenblume, hat noch ihr Blätterkleid vom letzten Jahr. Hier die Sorte "Orangekönigin" ihr Laub sieht jetzt noch am attraktivsten aus. Ein Grund mehr diese schöne und vollkommen pflegeleichte Staude mehr zu pflanzen.
Und andere schmücken sich noch immer mit Fruchtschmuck vom letzten Jahr, wie der Efeu.
Für mich ist die Schneeglöckchenblüte immer so etwas wie der Startschuss in die Gartensaison. Ich freue mich schon auf den Frühling und würde jetzt gerne auch wieder loslegen mit der Gartenarbeit.



Sonntag, 5. Februar 2017

Sissinghurst im Mai -Teil 1

Bei uns regnet es schon den ganzen Tag , da kann man doch etwas Farbe gebrauchen!!!!
Und so schön farbig sieht Sissinghurst Mitte Mai aus.

In diesem Gartenteil rund um das South Cottage dominieren gelb- rote Pflanzen. Zugegebenermassen nicht so meine bevorzugte Farbkombi, aber hier doch sehr eindrucksvoll gepflanzt. Und wie alt ist wohl dieser Pflanzkübel ? Mit der Patina passt er wunderbar hierher.
In anderen Gartenteilen wurden andere Farbkombis gepflanzt. Mehr so mein Geschmack! * Seufz*
Ganz neidisch bin ich auf diese große Säckelblume. Dieses Blau mag ich sehr gerne und natürlich habe ich es selbst einmal mit dieser Pflanze versucht. Leider hat sie schon den 2 Winter bei uns nicht überstanden, aber in unserer Reisegruppe war eine Gärtenerin aus NRW, die schon seit Jahren erfolgreich eine Säckelblume im Garten hat.
Sissinghurst ohne Bilder aus dem berühmten weißen Garten ist sicher nicht komplett. Wobei der Blühhöhepunkt hier sicher eher der Sommer ist.
Dieser kleine Senkgarten war schon bei unserem ersten Besuch mein Favorit. Er sieht so schön verwunschen aus.
Überall in den englischen Gärten sieht man diese natürlichen Staudenstützen. Ich hoffe man kann es gut auf dem Foto erkennen. Rund um den Staudenaustrieb werden Äste gesteckt, meist Haselzweige. Sie bilden ein gutes Gerüst für die Pflanze und "verschwinden" später in der Blattmasse.

Ich hoffe der kleine Abstecher auf die Insel hat euch gefallen, bald gibts nämlich nochmal Fotos von Sissinghurst. Ich konnte mich nämlich nicht entscheiden welche der Unmengen an Fotos ich nehmen soll.